| 00.00 Uhr

Erkelenz
"Let's Burlesque - Welcome to Paradise"

Erkelenz: "Let's Burlesque - Welcome to Paradise"
Die Erkelenzer Kultur GmbH brachte die internationale Burlesque-Show zusammen mit der Kölner Agentur Miro Entertainment nach Erkelenz. FOTO: JÖRG KNAPPE
Erkelenz. Humor, Musik, Erotik und Artistik in einer Show vereint - "Let's Burlesque" war in der Stadthalle zu sehen. Das Publikum erlebte einen unvergesslichen Abend. Von Katrin Schelter

Wer am Freitagabend die Stadthalle betrat, fand sich in einer völlig anderen Welt wieder. Glamour, wohin das Auge blickt - Federboas, Zylinder und pompöse Glitzerkostüme, dazu scharfzüngiger Humor und Musik der Extraklasse. Eine großzügige Prise Erotik obendrauf machte die Verlockung dieser Show komplett: für die Dauer der Veranstaltung galten in der Stadthalle keine Tabus, stattdessen war alles erlaubt, was gefällt.

Zum allerersten Mal waren "Evi & das Tier" in Erkelenz zu Gast, mit renommierten Künstlern und ihrer neuen Show "Let's Burlesque" im Gepäck. Miss Evi entpuppte sich schon in den ersten Sekunden als Grand Dame des Abends. Bevor es jedoch im wahrsten Sinne des Wortes richtig heiß herging, legte sie einige goldene Regeln für das Publikum fest, darunter: "Wenn sich hier heute Abend einer auszieht, ist das einer von uns." Wenn sie nicht mit ihrer überwältigenden Stimme den Saal zum Kochen brachte, moderierte sie frech-frivol und stets mit einem Augenzwinkern und brachte ihre Gäste ein ums andere Mal herzlich zum Lachen.

"Let's Burlesque" präsentierte sich als wahre Wundertüte der Unterhaltung, das Publikum wusste nie, welches Kunststück oder Showfeuerwerk die Akteure und Musiker als nächstes aus dem Hut zaubern würden. Zwischen Miss Evis komödiantischen Einlagen und den aufregenden Darbietungen der Künstler blieb kaum Zeit zum Verschnaufen, denn die hochkarätige Band "The Glanz" mit Ben "King" Perkoff am Saxophon, "Dr. Jazz" Robin Draganic am Kontrabass und David Tröscher am Schlagzeug ließ keine Gelegenheit aus, dem Publikum zusammen mit dem "Tier", Mr. Leu, am Flügel kräftig einzuheizen. Die besonderen Leckerbissen für das Publikum kamen in Gestalt der international bekannten Burlesque-Stars daher, die zu der "wilden Truppe" von Miss Evi & Mr. Leu zählen. Die gebürtige Italienerin Miss Honey Lulu, die "japanische Geisha" Miss Erochica Bamboo und die Neuseeländerin Miss Sophia St. Villier neckten die Zuschauer mit anmutigen und "ausziehenden" Tänzen, während "Manic Mechanic" Robert Choinka mit seiner Akrobatiknummer vor allem den Damen im Saal zu gefallen wusste. Mit Reizen wurde wahrlich nicht gegeizt, wenn Miss Honey Lulu, Miss Erochica Bamboo und Miss Sophia St. Villier nach und nach ihre opulenten Hüllen fallenließen, doch trotz des Spiels mit den erotischen Phantasien bewahrte sich die Show durch ihre Subtilität eine stilvolle Kultiviertheit und glitt nicht einmal in die Geschmacklosigkeit ab.

"Bei ,Let's Burlesque' geht es vor allem um das Zelebrieren und Kultivieren eines freien Geistes, um das Erleben besonderer Momente voller Energie und Spannung", sagte Miss Evi über ihre Show. Nach fast drei Stunden extravaganter Unterhaltung endete ein kurzweiliger Abend voller Überraschungen und exquisiter Live-Musik, der das Lebensgefühl der 1920er Jahre aufleben ließ.

Ganz wie von Miss Evi und Mr. Leu angedacht, ließen sich die Gäste gehen, fieberten und feierten mit und bedachten die Truppe zum Schluss mit tosendem Applaus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: "Let's Burlesque - Welcome to Paradise"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.