| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Lockeres Radeln in schöner Natur

Hückelhoven: Lockeres Radeln in schöner Natur
150 Teilnehmer gingen im vergangenen Jahr bei der Tour de Rur an den Start und wurden von Monika Schmitz-Schibbe und dem stellvertretenden Bürgermeister Dieter Geitner begrüßt. FOTO: Jürgen Laaser (Archiv)
Hückelhoven. "Tour de Rur" geht im August an den Start. Karten sind bereits im Vorverkauf erhältlich.

Die Werbegemeinschaft Hückelhoven lädt für Sonntag, 20. August, zu ihrer "Tour de Rur" ein. Den Startschuss gibt Schirmherr Bürgermeister Bernd Jansen mit den ersten Radlern um 10 Uhr vor dem Rathaus. Bis 10.30 Uhr folgen fließend alle anderen Teilnehmer.

Startkarten können vor Ort oder bereits im Vorverkauf ab sofort bei den Mitgliedsgeschäften Schönheitsstübchen Monika, Parkhofstraße 29, und EP Lennartz, Parkhofstraße 103, erworben werden.

Im Startpreis enthalten sind ein kühles Getränk und Obst am Zwischenstopp sowie ein Stück Grillfleisch, Salat und ein Getränk am Hotel am Park, der diesjährigen Endstation.

Gleichzeitig gilt die Teilnehmerkarte als Tombola-Los, bei der erneut, neben vielen Preisen aus den Geschäften der Mitglieder, ein wertvolles Fahrrad den Hauptpreis darstellt.

Auch in diesem Jahr ist nicht jede Startkarte automatisch berechtigt, an der Tombola teilzunehmen. Wie bereits aus den letzten Jahren bekannt, gibt es auf dem Weg mehrere kleine Zwischenstopps, an denen jeweils eine Frage beantwortet werden muss. An der Endstation landen dann nur Karten in der Losbox, auf denen alle Fragen beantwortet sind. Sinn und Zweck ist es, dass die aktiven Radler mit den Preisen belohnt werden und nicht etwa die, die abkürzen oder sogar überhaupt nicht radeln.

"Die Strecke bleibt bis zum 20. August wie immer geheim", so Vorsitzende Monika Schmitz-Schibbe, "aber eins kann gesagt werden: Die Teilnehmer treffen auf viel Natur und tolle Zwischenstopps."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Lockeres Radeln in schöner Natur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.