| 00.00 Uhr

Erkelenz
Martinsmarkt: 8800 Euro für den Hospizdienst

Erkelenz. Auch die zwölfte Auflage des Matzerather Martinsmarktes war wieder erfolgreich. Die Dorfgemeinschaft spendete.

Die Organisatoren des Martinsmarktes in Matzerath durften wieder stolz sein: 8800 Euro - so hoch fiel der Erlös des Marktes aus, der am 8. November in dem kleinen Dorf stattfand. Wie immer spendete die Dorfgemeinschaft, die den Markt organisiert, das Geld an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Region Aachen.

Hospiz-Koordinatorin Kirsten Jetzkus bedankte sich für diese stolze Summe und berichtete anschließend über die tägliche Arbeit, die zwei festangestellte Mitarbeiter und 30 Ehrenamtler beim Hospizdienst leisten. So sind zurzeit 16 Familien in Betreuung, zu insgesamt 23 Familien besteht ein Kontakt. Die Familienangehörigen werden von der Diagnose bis über den Tod hinaus begleitet. Wie Ida-Marie Moll von der Dorfgemeinschaft sagte, habe der Martinsmarkt mittlerweile schon 80.580 Euro eingebracht.

Neben Ida-Marie Moll organisieren Monika Mohren, Franz-Josef Schuster, Gerdi Forg, Nicolai Moll und Christiane Braun sowie viele weitere freiwillige Helfer den erfolgreichen Matzerather Martinsmarkt, der in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal stattfand.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Martinsmarkt: 8800 Euro für den Hospizdienst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.