| 11.27 Uhr

190 von 570 Arbeitsplätzen könnten wegfallen
MHWirth plant Stellenabbau in Erkelenz

Erkelenz. Aufgrund der schwierigen Marktlage in der Öl- und Gasindustrie plant MHWirth am Standort Erkelenz den Abbau von 190 Stellen, teilte das Unternehmen am Freitagmorgen schriftlich mit. Reagiert werde damit auf die stark rückläufige Geschäftsentwicklung, die durch einen globalen Rückgang von Investitionen in den Öl- und Gasmärkten hervorgerufen worden sei.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen, das weltweit führender Anbieter von Bohrlösungen und -dienstleistungen ist, in Erkelenz rund 570 Mitarbeiter. "Um den Personalabbau sozialverträglich zu gestalten, werden die Details der Restrukturierung nun mit dem Betriebsrat abgestimmt", heißt es von MHWirth.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

190 von 570 Arbeitsplätzen könnten wegfallen: MHWirth plant Stellenabbau in Erkelenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.