| 00.00 Uhr

Erkelenz
Mit dem Fahrrad in den Frühling

Erkelenz: Mit dem Fahrrad in den Frühling
Technischer Beigeordneter Ansgar Lurweg und Ehefrau Sabine beteiligten sich auf einem Tandem am Erkelenzer Fahrradfrühling. FOTO: Jürgen Laaser (Archiv)
Erkelenz. Vier Routen stehen beim Erkelenzer Fahrradfrühling zur Auswahl. Die Radtour nach Lövenich ist besonders für Familien geeignet. Von Andreas Speen

Gerd Helfer, Josef Phlipsen, Heinz Dickert, Wilfried Mercks und Peter Lenzen sind fünf Männer, die dem Erkelenzer Fahrradfrühling - dem Auftakt in die Zweiradsaison - erst richtig Schwung verleihen. Sie werden am Sonntag, 3. Mai, ab 11 Uhr vier Touren leiten, auf denen wieder viele Fahrradfahrer das nähere und weitere Umland der Stadt kennenlernen werden. Mit ihnen werden das Feuerwehrmuseum in Lövenich, der Flugplatz in Kückhoven, Haus Hohenbusch und einige Dörfer der Stadt besucht werden.

Nach der Heiligen Messe in St. Lambertus, die um 10 Uhr beginnt, werden um 11 Uhr die Fahrradfahrer gesegnet und von Bürgermeister Peter Jansen auf die vier Touren geschickt. Diese sind 15 bis 29 Kilometer lang, und vor allem die nach Lövenich ist familienfreundlich. Spätestens um 14 Uhr werden die Fahrradfahrer wieder beschwingt auf den Marktplatz einbiegen, wo mit dem Bühnenprogramm bereits um 12 Uhr begonnen wird. Und auch der Handel hat dann schon seit einer Stunde seine Geschäfte geöffnet. Zeit genug für die Fahrradfahrer, sich dessen Angebote und Aktionen anzuschauen, bleibt aber. Denn der verkaufsoffene Sonntag endet erst um 18 Uhr.

Das Fahrrad spielt nicht nur bei den vier Touren eine Rolle, sondern ebenfalls auf dem Marktplatz. Einradfahren präsentiert der TV Büch-Arsbeck ab 12 Uhr. Ab 14 Uhr werden Fundfahrräder - und ein von Kindern mit Elke Bürger künstlerisch gestaltetes Fahrrad - versteigert. Die Fahrradhändler "Die Werkstatt", "Zweiradschmiede" sowie das Zweiradcenter Schmidt präsentieren die ganze Zeit über die neusten Trends ihrer Branche. Und zudem haben sie ein hochwertiges Fahrrad gesponsort, das um 16 Uhr einen glücklichen Gewinner sucht. Dazu müssen jedoch bis zum Donnerstag, 30. April, die nicht ganz verkehrssicheren Fahrräder im Einrichtungshaus Goertz, im Kaufhaus Martini, in der Kreissparkasse, im Reformhaus Heift, bei der Buchhandlung Viehausen oder in der Volksbank Erkelenz aufgesucht werden - denn bei diesen gilt es zwei Fehler zu finden und in einer Teilnahmekarte einzutragen. In den Geschäften und Banken stehen Lostrommeln, deren Inhalt am 3. Mai zusammen in die Verlosung kommt.

Musik, Puppenspiel, Energieberatung, Ballett und Jazztanz, das Spielmobil und ein Fahrrad-Spaß-Parcours gehören ebenfalls bis 18 Uhr zum Programm. Vorerst abgesagt ist die Gebraucht-Fahrrad-Börse. Jedoch hofft Nicole Stoffels vom Stadtmarketing noch, einen Erkelenzer Verein gewinnen zu können, der das ehrenamtlich organisierte Angebot übernimmt.

Kunst steuert seinem Namen entsprechend der "Kunsttreff Erkelenz" bei. Dessen Mitglieder - Kinder wie Erwachsene - haben eine Ausstellung vorbereitet, die am 3. Mai zwischen 11 und 18 Uhr im Alten Rathaus besucht werden kann. Außerdem wird Kindern unter den Arkaden des Rathauses angeboten, sich die Zeit mit kreativem Gestalten zu vertreiben. Etwas für den guten Zweck will der Kunsttreff ebenfalls noch tun: Derzeit werben in der Innenstadt von Kindern gestaltete Fahrräder für den siebten Erkelenzer Fahrradfrühling. Eines dieser Räder kommt ab 14 Uhr mit in die Fahrradauktion. Der Höchstbietende kann das Kunstwerk mit nach Hause nehmen und zum Beispiel in den Garten stellen. Kunsttreff-Leiterin Elke Bürger verspricht: "Das ist witterungsbeständige Kunst."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Mit dem Fahrrad in den Frühling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.