| 00.00 Uhr

Erkelenz
Musik öffnet die Herzen

Erkelenz: Musik öffnet die Herzen
In St. Cosmas und Damian sangen und spielten gemeinsam die Chorgemeinschaft Tenholt/Granterath/Hetzerath, der Kirchenchor "Cäcilia" Holzweiler und das Bläserensemble "Eigelstein Brass" unter Leitung von Johannes Honecker. FOTO: ruk
Erkelenz. Vier Chöre und ein Blechbläserensemble gaben in Holzweiler gemeinsam ein Konzert, in dem die Besucher auch mitsingen durften. Von Katharina Gilleßen

Begleitet von einem Bläserensemble sorgten vier Chöre mit vier unterschiedlichen Schwerpunkten für ein abwechslungsreiches Adventskonzert in Holzweiler. Dazu eingeladen hatte für das Wochenende der Kirchenchor "Cäcilia Holzweiler" unter der Leitung von Johannes Honecker in die Kirche St. Cosmas und Damian.

Das Holzweiler Adventskonzert hat eine lange Tradition und wird abwechselnd vom Kirchenchor und vom Männergesangverein (MGV) "Liedertafel", der dem Dirigat von Gerd Fassbender untersteht, ausgerichtet. Die Bandbreite der Chöre, die in diesem Jahr auftraten, reichte von bekannten Weihnachtsliedern über stimmungsvolle Lieder aus europäischen Nachbarländern bis hin zu mitreißenden Gospelsongs. Als Gastchöre waren die Chorgemeinschaft Tenholt/Granterath/Hetzerath unter der Leitung von Jürgen Pelz sowie der Gospelchor "Gospelvoices Holzweiler" eingeladen. Dieser stellte unter der Leitung von Klaus Hurtz aus seinem Repertoire eindrucksvoll unter anderem "Get together", "Down to the river to pray" und "Voice of heaven" vor. Zudem war das Blechbläserensemble "Eigelstein Brass" zu Gast, ein junges Ensemble Studierender der Hochschule für Musik und Tanz Köln, welches das Publikum mit Instrumentalklängen begeisterte. An der Orgel begleitete Hubert Hurtz das Konzert.

Die unterschiedlichen musikalischen Schwerpunkte der Chöre sorgten für ein abwechslungsreiches Repertoire an Stücken und spiegelten gleichzeitig die musikalische Vielfalt des Ortes und der Region wider. So präsentierte der Kirchenchor sowohl traditionelle klassische Stücke, beispielsweise Auszüge aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, als auch moderne Stücke, wie beispielsweise "Tomorrow shall be my dancing day" des Komponisten John Gardner. Zwischen den Musikbeiträgen der Chöre war auch das Publikum in der voll besetzten Holzweiler Kirche herzlich eingeladen, Gemeindelieder mitzusingen und sich so von der Vorfreude auf Weihnachten anstecken zu lassen. Beendet wurde das Konzert von allen Chören gemeinsam unter Begleitung der Besucher mit dem Lied "Tochter Zion", und es wurde abermals die Bedeutung von Musik, auf die Pater Paul in seiner Eröffnungsrede hingewiesen hatte, deutlich: Musik öffnet die Herzen und schenkt Gemeinschaft.

Die nächste Veranstaltung des Kirchenchores wird am 7. Januar die "Ceremony of nine lessons and carols" sein, ein Konzert, das sich aus Musik und Lesungen zusammensetzt. Es ist der Abschluss der Weihnachtszeit und zugleich das letzte Konzert für den Dirigenten Johannes Honecker, Student an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, der den Kirchenchor zwei Jahre lang leitete.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Musik öffnet die Herzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.