| 00.00 Uhr

Erkelenz
Neue Produkte beim Bauernmarkt

Erkelenz: Neue Produkte beim Bauernmarkt
FOTO: Laaser Jürgen
Erkelenz. Tausend Menschen besuchen jährlich den Bauernmarkt rund um Haus Hohenbusch. Dieses Jahr öffnet er am Sonntag und Montag, 2. und 3. Oktober. Erleben, einkaufen und genießen - was die Organisatoren dafür vorbereitet haben. Von Andreas Speen

Mehr als 130 Aussteller werden zum 18. Bauernmarkt rund um Haus Hohenbusch erwartet, ein Drittel davon präsentiert regionale Lebensmittel. Erneut bildet das Genießen somit einen Schwerpunkt, der dieses Jahr mit mehreren Neuerungen aufwarten kann. Zum ersten Mal dabei sind eine Hofkäserei aus dem Bergischen Land und ein Anbieter von steirischen Spezialitäten, und das kulinarische Angebot auf dem Bauernmarkt wird um Nudelgerichte aus dem Wok, regional hergestelltes Eis und Folienkartoffeln mit verschiedenen Dips bereichert.

Jedes Jahr lockt der Bauernmarkt viele Tausend Menschen aus dem Erkelenzer Land, den benachbarten Niederlanden und Belgien wie auch aus dem gesamten Rheinland nach Erkelenz-Hetzerath. Um die Besucherströme zu leiten, setzen die Veranstalter wieder Pendelbusse ab Erkelenz-Zentrum ein. Geöffnet hat der Bauernmarkt in diesem Jahr am 2. und 3. Oktober, was der Sonntag und Montag des feiertagsbedingt verlängerten Wochenendes (Tag der Deutschen Einheit) sind. "Der in anderen Jahren übliche Markttag am Samstag entfällt dafür", betont für die Organisatoren Wilfried Bürgers.

Regionale Lebensmittel bilden einen Schwerpunkt des Bauernmarktes an Haus Hohenbusch. Das gesamte Programm für den 2. und 3. Oktober ist gestern im Erkelenzer Rathaus vorgestellt worden. FOTO: spe/Laaser (Archiv)

Begonnen wird der Bauernmarkt am Sonntag, 2. Oktober, um 10.15 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst und einer anschließenden Tiersegnung. Ab 11 Uhr öffnen die Stände, beginnen die Vorführungen und lädt der Rasse- und Geflügelzuchtverein Odenkirchen zur 13. Internationalen Euregioschau ein. Um 12 Uhr werden Kreislandwirt Hans Gerd Jöris und Bürgermeister Peter Jansen den Bauernmarkt offiziell eröffnen, woran sich der Ehrenvogelschuss des Bezirksverbands im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften anschließt, wozu Bezirksbundesmeister Hermann-Josef Kremer erklärt: "Wir möchten damit der Allgemeinheit zeigen, wie Bruderschaften leben und ihre Könige ermitteln."

Tiere zum Anschauen und welche zum Anfassen gehören beim Bauernmarkt zum Programm. An beiden Tagen wird es zwischen 13 und 16 Uhr wieder Vorführungen von Hütehunden geben. Erstmals dabei sein werden mehrere Schmiede, die am Sonntag, 2. Oktober, an Kaltblütern ihr Handwerk vorführen und die am Montag, 3. Oktober, Kinder einladen, das Schmieden auszuprobieren. Neu sind auch Schwäbisch-Hällische Landschweine, eine sehr alte Hausschweinrasse, von denen Dirk Rösken einige Exemplare mit zum Bauernmarkt bringt. Immer beliebt ist auf Hohenbusch auch die Rassegeflügelschau, bei der mehr als 200 Tiere ausgestellt werden und "die dieses Jahr einem im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglied gewidmet wird, der Zwergwelsumer-Hühner und Rheinisch Ringschläger züchtete", kündigt Schauorganisator Joachim Mützke an.

Tiere und regionale Lebensmittel bilden zwei große Schwerpunkte des Marktes. Historische Landmaschinen, Töpferei, Seidenmalerei, Schnitzkunst und Korbwaren, Stauden, Baumschulartikel und Schnittblumen kommen hinzu. Großen Zulauf dürfen mit Sicherheit wieder die Rheinischen Landfrauen erwarten, die dieses Jahr die Kartoffel ins Zentrum ihrer Aufklärungsarbeit stellen. Ulrike Kamp erklärt: "Wir bereiten ein Kartoffelmemory, ein Kartoffelquiz, Kartoffeldruck für Kinder, einen Kartoffelschälwettbewerb und allerlei Informationen rund um die Kartoffel vor."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Neue Produkte beim Bauernmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.