| 00.00 Uhr

Erkelenz
Neuer Konzertflügel für die Pfarrei Christkönig

Erkelenz. Für den Flügel hat die Pfarrei Christkönig 15 000 Euro ausgegeben. Das Geld stammt aus Spenden. Von Anke Backhaus

Mahagoni poliert mit Intarsien. Die Optik dieses guten Stücks, das aus dem Jahr 1986 stammt, ist beeindruckend. Noch mehr überzeugt allerdings der voluminöse Klang, der den Saal des Pfarrzentrums der katholischen Pfarrei Christkönig voll erfüllt. Es ist sozusagen der Neuzugang der Pfarrei: Ein Konzertflügel aus dem Haus Schimmel bereichert fortan die Kirchenmusik an Christkönig. Kantor Stefan Emanuel Knauer, Konzertsänger Manfred Bühl und Pfarrer Werner Rombach stellten den komplett überarbeiteten und restaurierten Flügel nun vor. Sein Wert: 15 000 Euro. Möglich gemacht haben das Sponsoren

Knauer und Bühl waren in Köln unterwegs, um einen geeigneten Flügel zu finden. Fündig wurden sie an Kölns erster Adresse für Klaviere - dem Bechsteinzentrum. Hier stand der Zwei-Meter-Flügel mit Gussrahmen, der aus Privatbesitz stammt. Sein Klang hat sofort überzeugt. "Da war an dem warmen und weichen Klang sofort zu hören, dass das Instrument sehr gut eingespielt war", so Knauer. Ausgesucht hat er den Flügel vor dem Hintergrund seines neuen Standortes. Der Flügel steht nämlich nun im Pfarrzentrum, hier sollen nämlich künftig Konzert- und Liederabende stattfinden, auch Benefizkonzerte zugunsten der neuen Orgel für die Pfarrkirche St. Lambertus sollen geplant werden. Für den Flügel hat die Pfarrei 15 000 Euro ausgegeben. Das Geld stammt aus Spenden, 1000 Euro erhielt die Pfarrei von der Raiffeisenbank, mit 1000 Euro haben sich die Mitglieder des Kirchen- und Projektchores beteiligt. Hinzu kommen drei weitere private Sponsoren sowie die Summe aus dem Verkauf des alten Klaviers. Stefan Emanuel Knauer: "Den Spendern, denen wir allen sehr herzlich danken, ist die Musik und die Chorarbeit der Pfarrei sehr wichtig."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Neuer Konzertflügel für die Pfarrei Christkönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.