| 00.00 Uhr

Erkelenz
Neues Dreigestirn erst in letzter Sekunde gefunden

Erkelenz: Neues Dreigestirn erst in letzter Sekunde gefunden
In Gerderhahn wurde das Dreigestirn Prinz Frank II. (Glahn), Bauer Jochen (Feiter) und Jungfrau Konstanze (Konstantin Kley) durch Bürgermeister Peter Jansen proklamiert. Rechts im Bild Präsident Frank Salewski. FOTO: Jürgen Laaser
Erkelenz. Die "drei Feierbiester von Gerderhahn" versetzen die Narren bei der Proklamation in beste Stimmung. Von Kurt Lehmkuhl

Wenn die Proklamation des Dreigestirns der Gradmesser ist, dann steht die KG Gerderhahn vor einer ausgesprochen heißen, stimmungsvollen Session. Die "drei Feierbiester von Gerderhahn", wie Bürgermeister Peter Jansen in seinem Grußwort Prinz Frank II., Bauer Jochen und Jungfrau Konstanze bezeichnete, schafften es bei ihrer Inthronisation binnen Sekunden, den Saal in ausgelassene, fröhliche Stimmung zu versetzen. Bei diesem jecken Trio weiß der abgesetzte Erste Bürger der Stadt Erkelenz nach Übergabe der Stadtschlüssel Gerderhahn in besten Händen während der kurzen fünften Jahreszeit.

Dabei hatte es, wie KG-Präsident Frank Salewski bei der Proklamation im "verkleinerten Wohnzimmer" im abgetrennten Saal der Mehrzweckhalle bekannte, lange Zeit danach ausgesehen, als fände die KG gar keine Tollität. "Es war nicht fünf vor zwölf, es war zwölf vor elf, bis wir unser neues Dreigestirn gefunden hatten." Frank Glahn hatte ihm vor Jahren schon einmal eine deutliche Abfuhr erteilt und erklärte sich jetzt zur allgemeinen Überraschung kurz vor Toreschluss zur närrischen Regentschaft bereit. Vielleicht hat dazu beigetragen, dass Franks Frau Heidi als Heidi I. 2014 Mitglied des ersten weiblichen Dreigestirns der KG gewesen war und Frank dadurch auf den Geschmack gekommen ist. Zugleich keimt bei Salewski die leichte Hoffnung, dass Frank und Heidi einmal zusammen als Prinzenpaar agieren. Doch diesen Blick in die Glaskugel wollte sich Salewski nicht lange gönnen. Seine Erleichterung war riesengroß, als er endlich die Insignien der närrischen Macht an den neuen Prinzen übergeben konnte.

Von Toni Feiter hätte Salewski alles erwartet, aber nicht die Rolle des Bauern in einem jecken Dreigestirn. Vielleicht sei die Übernahme der Funktion Selbstzweck, spekulierte Salewski launisch, und peile Bauer Toni jetzt eine Rolle in "Bauer sucht Frau" an. Zur Jungfrau Kristina kam die KG nur, weil Prinz und Bauer Konstantin Kley davon überzeugten, die "schönste Frau von Gerderhahn, vom Kreis Heinsberg und darüber hinaus" zu sein. Allzu lange hielt sich das Dreigestirn nicht mit den Formalitäten auf. Seine Regierungserklärung zum Sessionsmotto "In Jenhahn flott eingecheckt. Wir feiern Karneval flott und jeck" hielt es in Reimform. Dann rockte es den Saal mit dem Lied "Hier in Jenhahn", das zum Gassenhauer im jecken Jenhahn werden kann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Neues Dreigestirn erst in letzter Sekunde gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.