| 00.00 Uhr

Erkelenz
Oktoberfest mit waschechter Bayern-Power

Erkelenz. Alle fünf Jahre bittet das Tambourkorps Golkrath zum Oktoberfest. Auch diesmal verdiente das Fest das Prädikat "gelungen". Für jede Menge Begeisterung sorgte die Band "Dreisam Live". Von Anke Backhaus

Wenn aus einer bloßen Mehrzweckhalle ein weiß-blaues Partyzentrum wird, wenn viele Dirndl und Lederhosen die Szenerie bestimmen und wenn vier waschechte bayerische Jungs die Atmosphäre musikalisch zum Kochen bringen - spätestens dann ist klar, dass im beschaulichen Golkrath etwas anders ist. Eingeladen hatten die Spielleute des Tambourkorps Golkrath, alle fünf Jahre nämlich ist es Zeit für das Oktoberfest. In diesem großen Rahmen feierte das Korps mit vielen Besuchern das nunmehr 95-jährige Bestehen.

Eins vorweg: Die Aktiven des Golkrather Tambourkorps und ihre engagierte Helfercrew durften am Sonntagabend getrost und in Ruhe in der Halle am Wiesengrund zusammensitzen und auf zwei fulminante und gelungene Tage zurückblicken. "Heute platze ich mal vor Stolz", sagte Peter Thomas, der Vorsitzende des Tambourkorps. "Ich freue mich, dass unser Fest so harmonisch und mit viel Spaß über die Bühne gegangen ist." Akribisch hatte er nämlich mit seinen Mitstreitern lange Zeit das Oktoberfest organisiert.

Zu den wichtigsten Faktoren eines Oktoberfestes zählt wohl die Band. Mit "Dreisam Live", der Kultband aus dem oberbayerischen Werdenfelser Land, gingen die Golkrather Spielleute musikalisch einen neuen Weg. Rupert, Florian, Dominik und Reinhard - hinter diesen vier Namen steckte schließlich geballte Bayern-Power, die von der Bühne leicht auf das Publikum überschwappte. Die Musiker sind übrigens ständige Gäste des Oktoberfestes in München und schienen sich in Golkrath auf Anhieb wohlzufühlen. Golkrath und das Werdenfelser Land - es war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Beginn einer guten Freundschaft. Toller und schöner Höhepunkt: Die sympathischen Musiker bedankten sich bei den Spielleuten zum Abschluss des Oktoberfestes mit "Tage wie diese" von den Toten Hosen. Der Dank ging umgehend zurück, denn mit "Dreisam Live" hatte das Tambourkorps die richtige Wahl getroffen.

Und dann waren da auch befreundete Spielmannszüge, die zum Oktoberfest kamen. Einen Höhepunkt lieferte das Trommler- und Pfeiferkorps Houverath, das spontan mit "Dreisam Live" die beliebte Polka "Böhmischer Traum" intonierte. Das Publikum war begeistert.

Beim nächsten Oktoberfest im Jahr 2021 feiert das Tambourkorps Golkrath dann den 100. Geburtstag.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Oktoberfest mit waschechter Bayern-Power


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.