| 00.00 Uhr

Erkelenz
"Open Stage" verabschiedet sich: viele Freunde gewonnen

Erkelenz. In einer Pressemitteilung und auf ihrer "Open Stage"- Facebook-Seite haben Frank Rimbach und Norbert Krüger, die beiden Veranstalter der "Open Stage" in Erkelenz, jetzt das Ende der Veranstaltungsserie bekanntgegeben, die jüngste Auflage am Wochenende fand vor nur kleinem Publikum statt. In zehn erfolgreichen Veranstaltungen in der Leonhardskapelle konnten sich Amateure, Newcomer und noch unbekannte Profis aus Musikbranche, Literatur und Kleinkunst dem Publikum vorstellen.

"Nachdem auch die zehnte Ausgabe der Open Stage Erkelenz gezeigt hat, welch großartige außergewöhnliche Künstler den Weg nach Erkelenz finden können, ist es uns ein Bedürfnis, Bilanz zu ziehen", schreiben die Veranstalter. "Konzipiert als No-Budget-Veranstaltung, in die wir unsere Kraft, unsere Kreativität, unsere Zeit und am Anfang auch unser Geld investierten ... hatten wir die große Ehre und Freude, viele fantastische Künstler und Künstlerinnen in der wunderbaren Leonhardskapelle zu präsentieren. Es war jedes Mal überwältigend, wie gut die auftretenden Akteure waren. Besondere Freude machten uns diejenigen, die ihren ersten Auftritt bei uns wagten." Man habe viele Freunde und Unterstützer kennengelernt. Zuletzt seien aber leider die Zuschauerränge immer leerer geworden. "Der Aufwand an Kraft und Zeit ... steht für uns in keinem adäquaten Verhältnis mehr. Wir haben das Gefühl, dass die Zeit unserer Veranstaltung abgelaufen ist", schreiben die beiden Veranstalter. "Deshalb haben wir uns entschieden, die Open Stage Erkelenz hiermit zu schließen."

Rimbach und Krüger bedanken sich abschließend bei allen Freunden der Show und der Erkelenzer Kultur GmbH für ihre Unterstützung.

(aha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: "Open Stage" verabschiedet sich: viele Freunde gewonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.