| 00.00 Uhr

Erkelenz
Prof. Czapla zum Bild Martin Luthers im Spielfilm

Erkelenz. Vortrag in der Evangelischen Kirche in Erkelenz.

Die Evangelische Kirchengemeinde Erkelenz und Heimatverein der Erkelenzer Lande befassen sich im Vorfeld des Lutherjahres 2017 gemeinsam mit dem Bild Martin Luthers im populären Spielfilm.

Nachdem er bereits zu Jahresbeginn beim Heimatverein der Erkelenzer Lande mit einem Vortrag über die Jugend- und Studienjahre des Reichspropagandaministers Joseph Goebbels viele Besucher in seinen Bann gezogen hat, kommt Prof. Dr. Ralf Georg Czapla nun wieder mit einem außergewöhnlichen Thema nach Erkelenz. Der Literatur- und Kulturwissenschaftler, der in Erkelenz geboren wurde und hier seine Schulzeit verbrachte, wird das Bild Martin Luthers im populären Spielfilm beleuchten.

Im Vortrag gibt Czapla einen Überblick über Luther-Verfilmungen seit 1911, bevor er dann auf die Verfilmungen von 1953 (Regie: Irving Pichel) und 2003 (Regie: Eric Till) im Vergleich eingeht. Ferner wird er unter anderem die konkurrierenden Luther-Projekte der DDR (Regie: Kurth Veth) und der BR Deutschland (Regie: Rainer Wolffhard) aus dem Luther-Jahr 1983 analysieren. Der Vortrag wird flankiert durch Abspielung entsprechender Filmausschnitte.

Der Vortrag "Ein Berserker vor dem Herrn? - Zum Bild Martin Luthers im populären Spielfilm" findet am Freitag, 28. Oktober, 18.30 Uhr, in der Evangelischen Kirche am Martin-Luther-Platz statt. Der Eintritt ist frei; Spenden sind erbeten. Nach dem Vortrag lädt die Evangelische Kirchengemeinde zu einem gemütlichen Beisammensein im Martin-Luther-Gemeindehaus, Mühlenstraße 4-8, ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Prof. Czapla zum Bild Martin Luthers im Spielfilm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.