| 00.00 Uhr

Erkelenz
"Quartiersplatz" wird umbenannt

Erkelenz: "Quartiersplatz" wird umbenannt
Im Herzen des Oerather Mühlenfeldes liegt der Quartiersplatz, für den die Anwohner einen neuen Namen gesucht haben. FOTO: Jürgen Laaser (Archiv)
Erkelenz. Das Oerather Mühlenfeld ist im Wandel - ein junger Bürgerverein kümmert sich, und der zentrale Platz wird neu benannt. Von Andreas Speen

Der "Quartiersplatz" im Oerather Mühlenfeld bekommt einen neuen Namen: "Mühlenplatz". Mit seiner Zustimmung folgte der Hauptausschuss einem Antrag des Bezirksausschusses Erkelenz-Mitte, an den wiederum sich die Anwohner des Oerather Mühlenfeldes gewandt hatten. Sie hatten bei einem Sommerfest im vergangenen August einen passenderen Namen für den Platz im Herzen ihres Viertels gesucht und "Mühlenplatz" vorgeschlagen. In dieser Umbenennung spiegelt sich so etwas wie ein Wandel vom Wohnquartier zur Ortslage mit eigenen Strukturen, Vereinen und Veranstaltungen wider.

Anstoß zur Benennung des zentralen Platzes sowie zu mehr nachbarschaftlichen Aktivitäten, zu denen 2015 das Sommerfest gehörte, hat der junge Bürgerverein Oerather Mühlenfeld gegeben, der jetzt zu seiner ersten offenen Mitgliederversammlung eingeladen hatte. Er war im Vorjahr gegründet worden, "nicht um sich von Erkelenz abzukapseln, zu dem wir gehören, sondern um unser Wohngebiet attraktiver zu gestalten. Ziele sind es, Veranstaltungen zu organisieren und Interessen zu bündeln. Hauptziel aber ist es, die Gemeinschaft im Oerather Mühlenfeld zusammenrücken zu lassen", sagt Daniel Schwarz, zweiter Vorsitzender des Bürgervereins. Die nächste Gelegenheit dazu sei in einem Monat: "Wir laden zur offiziellen Einweihungsfeier des Mühlenplatzes, der bei dieser Gelegenheit eigene Platzschilder erhalten wird, für Samstag, 9. April, ab 11 Uhr an den Brunnen auf dem Platz ein." An dem Tag wolle der Verein, dem Jan Becker vorsteht, außerdem die Einnahmen aus dem letztjährigen Sommerfest an den Kinderschutzbund Erkelenz, das Evangelische Jugendzentrum "ZaK" und den Städtischen Musikverein Erkelenz spenden. Sie hätten das Fest tatkräftig unterstützt, wofür ihnen gedankt werden solle.

Derweil kündigt das Evangelische Jugendzentrum an, auch in diesem Jahr - und damit im dritten Jahr in Folge - wieder mit dem ZaK-Mobil im Oerather Mühlenfeld präsent zu sein. "Ab kommenden Donnerstag, 10. März, werden jeden Donnerstag von 15.30 bis 18 Uhr auf dem Mühlenplatz Aktionen für Kinder und Jugendliche angeboten", erklärt Detlef Bonsack, Jugendmitarbeiter des ZaK. "Das Programm kann dem ,Fahrplan' entnommen werden, der an der ,ZaK-Mobil-Haltestelle' seitlich des Platzes aufgehängt ist. Leider wurde diese im Herbst vorigen Jahres mutwillig zerstört, und wir bemühen uns gerade, ein neues Schild zu installieren."

Kinder und Jugendliche aus dem Oerather Mühlenfeld können sich folgendes Programm für diesen Monat vormerken: Am 10. und 17. März wird im Bauwagen des Kinderschutzbundes Essen zubereitet und gespielt; am 24. März steht das ZaK-Spielmobil auf dem Mühlenplatz, und im Bauwagen wird Osterbasteln angeboten; am 31. März heißt es Kochen und Essen im Bauwagen sowie Spiele auf dem Platz. Kinder und Eltern, die sich über das Programm informieren möchten, können Detlef Bonsack unter der Rufnummer 02431 960615 und per E-Mail an zak-erkelenz@gmx.de erreichen.

Wer weitere Vorschläge für das Oerather Mühlenfeld machen will, wendet sich an den Bürgerverein: www.oerather-muehlenfeld.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: "Quartiersplatz" wird umbenannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.