| 00.00 Uhr

Erkelenz
Raiffeisenbank nimmt Filiale in Betrieb

Erkelenz. Eineinhalb Jahr nach dem ersten Spatenstich hat die Raiffeisenbank Erkelenz eG ihre Filiale im Herzen von Immerath (neu) in Betrieb nehmen können. Der Neubau gegenüber von Kirche und Kaisersaal war durch die tagebaubedingte Umsiedlung notwendig geworden. Geleitet wird die Filiale von Kundenberaterin Jacqueline Füsgen, der Privatkundenberater Heribert Lenzen zur Seite steht. Die Vorstände Walter Steinbusch und Bruno Kasper besuchten sie zur Filialeröffnung und wünschten ihnen viel Erfolg.

2011 hatte die Raiffeisenbank Erkelenz den Schalter ihrer Geschäftsstelle in Immerath (alt) geschlossen. Weil es dort ein Jahr später keine EDV-Versorgung mehr gab, wurde auch der verbliebene Selbstbedienungsschalter stillgelegt. Integriert ist die neue Bankfiliale jetzt in ein Wohn- und Geschäftshaus, das auf einem fast 1300 Quadratmeter großen Grundstück errichtet worden ist. Geöffnet hat die Raiffeisenbank montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie donnerstags bis 17.30 Uhr. Nach Terminabsprache sind Beratungen auch zu anderen Zeiten möglich. Vorgehalten werden in der Filiale auch ein Geldautomat mit Auszahlfunktion sowie Geldkarten- und Cash&Go-Handyladefunktion sowie ein Kontoauszugdrucker. Vorhanden sind am Gebäude kostenfreie Parkplätze, außerdem ist die Bankfiliale barrierefrei gestaltet worden.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Raiffeisenbank nimmt Filiale in Betrieb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.