| 00.00 Uhr

Erkelenz
Schutzhütte in Brand gesetzt

Erkelenz. Schaden wird auf 3500 Euro geschätzt. Ferienspiele finden wie geplant statt.

Erneut haben unbekannte Täter zugeschlagen: Wie die Stadt Erkelenz mitteilt, wurde die Schützhütte im Baumschulpark Mennekrath, zwischen Neuhaus und Venrath gelegen, am vergangenen Samstag, 16. Juli, in den frühen Morgenstunden in Brand gesetzt. Polizei und Feuerwehr waren vor Ort.

Die Schutzhütte wurde im Jahr 2008 errichtet und kostete damals 5700 Euro. "Durch das Feuer ist die Schutzhütte so stark beschädigt worden, dass noch nicht feststeht, ob sie repariert werden kann oder abgerissen werden muss", heißt es aus der Erkelenzer Stadtverwaltung. Zurzeit ist die Schutzhütte gesperrt.

Die Stadt beziffert den Schaden, der durch das Feuer entstanden ist, auf mindestens 3500 Euro. Bei der Polizei wurde mittlerweile Strafanzeige erstattet. Die Stadt Erkelenz hat für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 500 Euro ausgesetzt. Hinweise nehmen die Polizei sowie das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales, Telefon 02431 85327, entgegen.

Noch ein wichtiger Hinweis für Kinder: Das im Rahmen der Ferienspiele der Stadt Erkelenz geplante Stockbrotbacken findet wie geplant am morgigen Donnerstag, von 19 bis 21 Uhr auf dem Spielplatz am Baumschulpark statt.

(back)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Schutzhütte in Brand gesetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.