| 19.37 Uhr

Eine Person schwer verletzt
Schwerer Unfall mit Feuerwehrfahrzeug auf Kreuzung Richtung Erkelenz

Schwerer Unfall mit Fahrzeug der Feuerwehr
Schwerer Unfall mit Fahrzeug der Feuerwehr FOTO: Uwe Heldens
Erkelenz. Am Mittwochnachmittag ist es an der Gerderhahner Kreuzung L19 und L364 zu einem Unfall mit einem Auto und einem Feuerwehrfahrzeug gekommen. Eine Person wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Kreuzung ist aktuell gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr um 14.55 Uhr ein Feuerwehrfahrzeug während eines Einsatzes auf der L19 von Gerderath kommend in Richtung Erkelenz. Zu dieser Zeit war auch ein 56-jähriger Mann aus Wassenberg mit seinem Auto auf der Landstraße 364 von Golkrath nach Gerderhahn unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen zeigte die Ampel an der Kreuzung Landstraße 364 / Landstraße 19 für den Wassenberger Grün und er fuhr in den Kreuzungsbereich ein, um nach links in Richtung Gerderath abzubiegen.

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Feuerwehrfahrzeug, dessen 38-jähriger Fahrer mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn ebenfalls in den Kreuzungsbereich gefahren war. Der Autofahrer wurde durch den Aufprall in seinem Wagen eingeklemmt und musste herausgeschnitten werden. Er hatte schwere Verletzungen erlitten und ist nach erster Versorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden. Die Insassen des Feuerwehrfahrzeuges blieben unverletzt. Zur Rettung des Verletzten und Aufnahme des Verkehrsunfalls wurde der Kreuzungsbereich bis 17.10 Uhr komplett gesperrt.

(skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.