| 00.00 Uhr

Erkelenz
Sebastianusschützen für das neue Schützenjahr gerüstet

Erkelenz. Volker Platte wurde zum neuen Brudermeister gewählt.

(spe) Unerwartet musste die St.-Sebastianus-Bruderschaft Immerath einen neuen Brudermeister wählen. Hans Hoffmann hatte nach zwei Jahren seiner dreijährigen Amtszeit aus privaten Gründen die Aufgabe während der Generalversammlung niedergelegt.

Zur Generalversammlung fanden die St.-Sebastianus-Schützen im Kaisersaal zusammen. Vorausgegangen war in der Kapelle eine feierliche Messe, in der Pfarrer Werner Rombach das Kaiserpaar Wilfried und Helga Goeres sowie die Jungkönigin Nicola Platte und den Schülerprinzen Noah Stark mit den Insignien ausgestattet hatte. "Die Jahresversammlung, bei der fast 70 Immerather Schützen teilnahmen, war geprägt von einer Entscheidung und Mitteilung, die die Mitglieder unvorbereitet traf. Brudermeister Hans Hoffmann legte aus privaten Gründen sein Amt nieder. Somit musste die Bruderschaft binnen vier Jahren zum dritten Mal einen neuen Brudermeister wählen", berichtete Pressewart Jörg Thiede. Einen Nachfolger zu finden, gestaltete sich schwierig. Thiede: "Erst nach mehrstündigen, zähen Verhandlungen und Diskussionen stellte sich aus den Reihen der Mitglieder Volker Platte für eine Amtszeit von einem Jahr als neuer Brudermeister zur Verfügung." Gewählt wurde ferner ein neuer stellvertretender Kassierer, Peter Vasiljevic, der Andreas Moll ablöste, der das Amt mehr als zehn Jahre innehatte.

Entschieden hat die Immerather Bruderschaft außerdem, einen Ständebaum finanziell zu unterstützen, der auf dem neuen Immerather Dorfplatz errichtet werden soll. Initiiert ist der Ständebaum durch die Immerather Vereine KG Seckschürger, Sportverein und Schützenbruderschaft.

(neu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Sebastianusschützen für das neue Schützenjahr gerüstet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.