| 00.00 Uhr

Jörg Nießen
So geht Feuerwehr - neues Buch für Kinder

Jörg Nießen: So geht Feuerwehr - neues Buch für Kinder
Buchautor Jörg Nießen - der 40-Jährige meldet sich mit einem neuen Werk zurück. FOTO: Jürgen Laaser
Erkelenz. Nach den ersten drei Werken richtet sich das neue Buch von Erfolgsautor Jörg Nießen an die jungen Leser. Mitherausgeber ist sein Chef Johannes Feyrer.

Erkelenz "Feuerwehr Köln - wie geht das?": Bestseller-Autor Jörg Nießen (40) aus Erkelenz meldet sich mit einem neuen Werk zurück, das er zusammen mit seinem Chef Johannes Feyrer, dem Leiter der Feuerwehr in der Domstadt, herausgegeben hat. Nach "Schauen Sie sich mal diese Sauerei an", "Die Sauerei geht weiter" und "112 Gründe, die Feuerwehr zu lieben" richtet sich der ausgebildete Feuerwehrmann und Rettungsassistent diesmal an junge Leser im Alter zwischen acht und 14 Jahren.

Keine leichte Aufgabe: Die Arbeit der Feuerwehren ist nicht ungefährlich. Neben der Brandbekämpfung nimmt auch die Technische Hilfeleistung einen großen Teil der Einsätze in Anspruch. FOTO: Berns (Archiv)

Herr Nießen, wie ist die Idee zu Ihrem neuen Buch entstanden?

Nießen Ich wurde schon öfters angesprochen, ob ich ein Kinderbuch schreiben wolle. "Irgendwann mal" habe ich dann immer geantwortet. Der Kölner Bachem-Verlag hatte die Idee, und wir haben ein Redaktionsteam aus sieben bis zehn Feuerwehr-Kollegen gebildet. Seit Juli haben wir daran gesessen, die einzelnen Kapitel verteilt, gemeinsam korrigiert in den Redaktionssitzungen. Das hat großen Spaß gemacht.

Was macht das Besondere an dem Buch aus?

Nießen Es ist ein Blick hinter die Kulissen. Geplant waren ursprünglich 64 Seiten. Es sind 80 geworden. Wir zeigen Einsatzbilder, blicken Höhenrettern, Tauchern und dem Team des Umweltschutzdienstes bei ihrer Arbeit über die Schulter. Die Feuerwehr von heute macht ja viel mehr, als Brände zu löschen. Das wissen viele Kinder, weil sie mit ihrer Schulklasse schon mal eine Feuerwache besucht haben oder weil sie Feuerwehr und Rettungsdienst bei einem Einsatz in ihrer Straße beobachtet haben. Dabei kommen Fragen auf, die wir versuchen zu beantworten. Außerdem geben wir Tipps, was beim Brandschutz zu beachten ist, erklären zum Beispiel die Zeichen für die Fluchtwege und nehmen die Leser mit auf eine kleine Zeitreise durch die Geschichte der Kölner Feuerwehr.

Wird die Feuerwehr zunehmend auch für Mädchen und Frauen interessant?

Nießen Ja, die Feuerwehr gewinnt immer mehr Mädchen, und es werden Frauen bei der Berufsfeuerwehr eingestellt. Wir rechnen fest damit, dass es immer mehr werden. Die Freiwillige Feuerwehr verfügt aktuell über Mädchen als ernstzunehmende Größenordnung.

Sie planen eine Lesung im Januar für den guten Zweck.

Nießen Ich werde am 28. Januar ab 19.30 Uhr im Haus Hohenbusch aus meinen älteren Büchern lesen. Die Einnahmen sind für das Hospiz in Erkelenz bestimmt, dem ich mich sehr verbunden fühle, seit ich eine gute Freundin dort besucht habe. Im Hospiz wird eine sehr gute, wichtige Arbeit geleistet, die ich gerne unterstützen möchte. Einlass ist ab 19 Uhr. Es wird auch eine Weinprobe mit Jacques' Weindepot vor der Lesung geben. Eintrittskarten für den Abend sind in Erkelenz in der Buchhandlung Viehausen zum Preis von 15 Euro erhältlich. Aber es gibt jetzt schon nicht mehr sehr viele Karten.

Wird es eigentlich auch eine Fortsetzung der "Sauerei-Geschichten" aus Ihrem Alltag als Rettungsassistent geben?

Nießen Mir jucken so langsam wieder die Finger, nachdem ich das Metier des schwarzen Humors für das aktuelle Buch vorübergehend verlassen habe. Es passieren so viele skurrile Dinge während meiner Arbeit. Da kann ich gar nicht anders, als wieder tätig zu werden. Es wird also einen dritten Band und somit eine Trilogie geben, ja. Im Frühjahr kann ich realistisch damit anfangen. Denn im Februar nehme ich erstmal an einem Lehrgang teil, mit dem ich mich zum Notfallsanitäter qualifizieren möchte.

DANIELA GIESS FÜHRTE DAS INTERVIEW.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jörg Nießen: So geht Feuerwehr - neues Buch für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.