| 00.00 Uhr

Erkelenz
Sommerferien in Gemeinschaft verbringen

Erkelenz: Sommerferien in Gemeinschaft verbringen
Im vergangenen Sommer machte der Mitmachzirkus Soluna Station im Ziegelweiherpark Station. In diesem Jahr ist er in Wassenberg, Erkelenzer Kinder- und Jugendliche können sich dafür über das Katho anmelden. FOTO: Laaser (Archiv)
Erkelenz. Stadt und Jugendzentren bieten sechs Wochen lang ein abwechslungsreiches Programm - Anmeldung am Sonntag, 14. Juni. Von Andreas Speen

Viele Helfer haben in den vergangenen Monaten intensiv geplant und vorbereitet. Ihre Ideen und ihr Einsatz sorgen dafür, dass vom 29. Juni bis 11. August wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche in Erkelenz angeboten werden kann. Wiederum wird dieses von der Stadt Erkelenz in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Cirkel, dem Evangelischen Jugendzentrum ZaK und dem Katholischen Kinder- und Jugendzentrum Katho erstellt.

"Ziel aller vier Anbieter ist es auch in diesem Jahr wieder, sämtliche Programmpunkte grundsätzlich offen für alle anzubieten. Das heißt unabhängig von Alter, Geschlecht, sozialer oder ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung, körperlicher, geistiger oder seelischer Verfassung und Religion", erklärt Stadtjugendpfleger Markus Wilmer. "So haben alle Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit, ihre Freizeit gemeinsam zu verbringen." Um eine gründliche Vorbereitung und individuelle Betreuung zu gewährleisten, werden die Eltern jedoch bei der Anmeldung um genaue Informationen über die Art und den Grad der Behinderung gebeten. "Bei Fragen oder Unklarheiten sollten sich Eltern zuvor an die jeweiligen Anbieter der einzelnen Programmpunkte wenden", rät Wilmer. Das ausführliche Programm ist einem Heft zu entnehmen, das unter anderem im Rathaus, in der Stadtbücherei und in den Jugendzentren sowie im Internet unter www.erkelenz.de bereitgestellt wird. Und noch ein Tipp des Stadtjugendpflegers: "Bildungsgutscheine können für die Teilnehmerbeiträge eingelöst werden."

Für die meisten Aktionen der Stadt Erkelenz ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Das Anmeldeverfahren beginnt mit einem Anmeldetag am Sonntag, 14. Juni, von 11 bis 14 Uhr in der Leonhardskapelle an der Gasthausstraße. "Der Sonntag wurde in diesem Jahr ausgewählt, um auch den Eltern, die beispielsweise im Einzelhandel tätig sind, die Möglichkeit zur Anmeldung zu geben", begründet Wilmer. Grundsätzlich müssen die Erziehungsberechtigten die Anmeldebögen unterschreiben und die Angebote direkt bar bezahlen. Hierbei gilt laut Wilmer: "Eine telefonische Anmeldung ist nicht möglich. Jeder Erziehungsberechtigte kann nur seine eigenen Kinder anmelden. Vollmachten können pro Person nur für ein Kind beziehungsweise für Geschwisterkinder berücksichtigt werden. Und bei Kindern und Jugendlichen, die nicht im Postleitzahlengebiet 41812 von Erkelenz wohnen, wird ein Aufschlag von 50 Prozent je Angebot erhoben."

Eröffnet werden die Ferienspiele traditionell mit der Feuerwehraktion am letzten Schultag am Freitag, 26. Juni. In den beiden ersten Wochen der Sommerferien werden durch die Stadt Erkelenz überwiegend Workshops im kreativen, spielerischen, gestalterischen und sportlichen Bereich angeboten. Darüber hinaus sind ein Besuch im Feuerwehrmuseum in Lövenich am 29. Juni sowie ein Tagesausflug zum Freizeitpark Ketteler Hof in Haltern am See am 1. Juli geplant. Ein Klassiker im Programm ist seit Jahren der Kinder- und Jugendflohmarkt am Alten Rathaus. Der findet in diesem Jahr am Mittwoch, 8. Juli, in der Zeit von 10 bis 14 Uhr statt.

Ein Klassiker ist ebenfalls die dritte Woche, die auf Haus Hohenbusch verbracht wird. In diesem Jahr begeben sich die 120 Kinder auf eine abenteuerliche Weltreise. "Zwei der acht Gruppen mit jeweils 15 Kindern werden integrativ angeboten. Hier haben jeweils bis zu fünf Kinder mit Behinderung die Möglichkeit, am abwechslungsreichen Programm teilzunehmen", wirbt Markus Wilmer für die Teilnahme.

Einige Aktionen der Stadt sind auf bestimmte Altersgruppen begrenzt, ansonsten ist die Teilnahme für Kinder ab dem ersten Schuljahr möglich. Nach oben besteht keine Begrenzung: "Viele Aktivitäten sind auch für ältere Kinder und Jugendliche interessant. So werden eine Tagesfahrt zum Freizeitpark Walibi World in Belgien und ein Ausflug zum Kletterwald Aachen speziell für Kinder ab zwölf Jahre angeboten". Ganz neu ist für diese Altersgruppe die Erkelenzer Leseburg. Andrea Rings aus Mönchengladbach stellt ihr Buch "Parkour - Nur die Wahrheit ist unbezwingbar" am 6. Juli im Burginnenhof vor, mit dem sie 2013 den Jugendliteraturpreis gewann.

Weitere Anmeldungen sind vom 16. bis 26. Juni täglich zwischen 8 und 12.30 Uhr in der Stadtverwaltung Erkelenz, Johannismarkt 17, zweite Etage, Zimmer 208, möglich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Sommerferien in Gemeinschaft verbringen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.