| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Ab ins Grüne - Kinder raus in die Natur

Erkelenz. Die Ferienspiele des Jugendheims St. Lambertus standen unter dem Motto "Ab ins Grüne!". Wie das Thema vermuten lässt, sollte das zweiwöchige Programm der "Generation Internet" wieder das Beschäftigen, Spielen und Spaß haben in der Natur näher bringen - das hat das 23-köpfige Betreuerteam um Leiterin Melanie Kohnen mit Bravour gemeistert.

Das eingeschweißte Team (viele der ehemaligen Ehrenamtler haben sich nach ihrer Arbeit im Jugendheim für einen pädagogischen Berufsweg entschieden) hatte eine Woche zuvor das Jugendheim hergerichtet, geschmückt und dekoriert, um für die Kinder das richtige Naturfeeling zu erzeugen.

Zehn Tage lang nahmen die rund 63 Kinder die Angebote zum Thema Natur wahr. Toben auf dem Schulhof der Gemeinschaftsgrundschule Hückelhoven, die ihr Gelände sowie die Turnhalle zur Verfügung stellte, das Basteln von kleinen Tierchen, Singen und Tanzen standen auf der Tagesordnung. Spaß mal ohne Konsole oder Smartphone.

Ein Highlight war das Angebot "Trommeln mit Müll". Hier wurde den Kindern vermittelt, dass nicht alles, was Mama und Papa in den Abfall schmeißen, wirklich nutzlos ist. Hier wurden aus leeren Klopapierrollen bunte Rasseln und aus alten Eimern und Tonnen große Trommeln gebastelt, um im Anschluss nach Lust und Laune mit den neuen Instrumenten Musik zu machen.

Auch ein Ausflug zum Natur- und Tierpark Brüggen stand auf dem Plan. Trotz regnerischen Wetters, hatten alle Freude daran, die Tiere zu beobachten, sie zu streicheln oder zu füttern und auf dem riesigen Spielgelände den Nachmittag zu genießen.

Während der Spiele schaute stellvertretende Bürgermeisterin Andrea Axer vorbei, die das Treiben begeistert beobachtete und interessiert das Gespräch mit Kindern und Betreuern suchte.

Für den Abschluss der ereignisreichen Tage hatte sich das Team etwas Besonderes ausgedacht: Eine Rallye im Hückelhovener Stadtwald. In Kleingruppen mussten die Teilnehmer einer unbekannten Route folgen, Aufgaben und Rätsel lösen, herabgefallene Blätter ihren Bäumen zuordnen, Tierspuren lesen und natürlich ans Ziel kommen. Das war der Waldspielplatz am Doverener Fußballplatz. Hier tobten sich die Kinder noch ein letztes Mal richtig aus, bevor es zum Picknick zurück ins Jugendheim ging. Zum Abschluss veranstalteten die Teilnehmer eine zünftige Kinderdisco mit Stopptanz, Limbo und allem, was dazu gehört.

Nach diesen turbulenten Wochen freuen sich alle auf die Ferienspiele 2017.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Ab ins Grüne - Kinder raus in die Natur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.