| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
BDKJ wählt Kock in Regionalvorstand

Erkelenz. Alle zwei Jahre sieht die Satzung des BDKJ auf Regionalebene eine Vorstandswahl vor. Jetzt waren die Stimmberechtigten aus den Mitgliedsverbänden (BdSJ Bund der St.-Sebastianus-Schützenjugend; KSJ Kath. Studierende Jugend; DPSG Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg; PSG Pfadfinderinnenschaft St. Georg; CAJ Christliche Arbeiterjugend; KJG Katholische Junge Gemeinde; KLJB Katholische Landjugendbewegung) dazu eingeladen. Sie vertreten rund 2500 Kinder und Jugendliche, die im Kreis Heinsberg in den Jugendverbänden aktiv und organisiert sind.

Aus dem bisherigen Vorstand schied Markus Schnorrenberg aus. Lisa Elsberger konnte aufgrund ihres Studiums nicht erneut kandidieren. Beiden wurde herzlich für die Vorstandsarbeit gedankt. Neu besetzt wurde der Regionalvorstand mit Jonas Mohr (KJG) und Michael Kock (PSG). Mohr studiert Gesellschaftswissenschaften an der RWTH Aachen und steigt neu in die BDKJ-Arbeit ein. Er kennt die Region Heinsberg durch seine Mitarbeit in der Jugendkirche "factory church" in Hückelhoven und durch die Mitarbeit in der Jugendarbeit der Region Heinsberg.

Michael Kock ist PSG-Stammeskurat in Immerath (neu) und arbeitet als Gemeindereferent mit jugendpastoralem Schwerpunkt in Erkelenz und baut dort die Jugendkirche "jACk" auf. Er stellte sich das dritte Mal zur Wahl und wird wieder die "Geistliche Verbandsleitung" im Regionalverband wahrnehmen. Durch Kocks kann das Regionalbüro in der Erkelenzer Jugendkirche bleiben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: BDKJ wählt Kock in Regionalvorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.