| 00.00 Uhr

Erkelenz
Cusaner beim "Informatik Biber"

Erkelenz. 248.092 Schüler aus 1381 verschiedenen Schulen haben am Wettbewerb "Informatik Biber" teilgenommen. Der Wettbewerb findet einmal jährlich statt und ist das Einstiegsformat zum Bundeswettbewerb Informatik. Schüler der Klassenstufen fünf bis zwölf haben die Möglichkeit, auch ohne Vorkenntnisse interaktiv vorgegebene Informatik-Probleme anhand von aktuellen und lebensnahen Themen zu lösen.

Auch am Cusanus-Gymnasium in Erkelenz haben viele Schüler aus den MINT-Profil-Klassen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften) und verschiedenen Informatik-Kursen der Oberstufe an diesem Wettbewerb teilgenommen und die Aufgaben unter Leitung der Lehrkräfte Renate Thies, Daniela Ort, Andre Dänekas und Marcus Coenen produktiv bearbeitet.

Nach Erhalt der Ergebnisse freute sich Schulleiterin Rita Hündgen nicht nur über die hohe Teilnehmerzahl am Cusanus-Gymnasium, sondern auch über die besonderen Erfolge der Cusaner: 30 Schüler belegten einen ersten oder zweiten Platz. Die Schulleiterin hat diese persönlich ausgezeichnet und ihnen Urkunden und Preise überreicht.

Der "Informatik Biber" ist Teil der "Internationalen Bebras Initiative" und hat zum Ziel, früh das digitale Interesse von Schülern zu wecken, sie für die Informatik zu begeistern und den Informatikunterricht an den Schulen zu fördern. Diese Vorgaben werden am Cusanus-Gymnasium seit vielen Jahren mit großem Engagement umgesetzt. Die Schüler haben bereits ab der achten Klasse die Möglichkeit, Informatik als Kurs im Differenzierungsbereich zu belegen, was sie häufig motiviert, in der Oberstufe Informatik als Grund- oder Leistungskurs zu wählen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Cusaner beim "Informatik Biber"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.