| 00.00 Uhr

Erkelenz
Cusaner überzeugen bei der Schülerakademie in Münster

Erkelenz. Das Cusanus-Gymnasium schlug mit Sina Borrmann und David Caspers zwei Schüler wegen hervorragender Leistungen und außerschulischer Erfahrungen im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften) für eine Teilnahme an der Schülerakademie in Münster vor. Schulleiterin Rita Hündgen freute sich über die Teilnahme der Cusaner an der Schülerakademie für Mathe und Informatik, die im Auftrag des NRW-Schulministeriums von der Bezirksregierung Münster veranstaltet wird.

Fünf Tage galt es, Aufgaben aus Mathematik und Informatik zu lösen. 100 Teilnehmer in 17 Projektgruppen suchten computergestützte Lösungen, die thematisch, in Schwierigkeitsgrad und Komplexität über den Unterricht hinausgingen.

So setzte Sina sich mit ihrer Gruppe mit dem von ihr gelöteten Pi2Go, eine Art Selbstfahrzeug, auseinander und programmierte in Python den Raspberry Pi, der verschiedene Fahrfähigkeiten aufwies. So war es dem autonom gesteuerten Fahrzeug möglich, einer Strecke zu folgen, einem Hindernis auszuweichen und zu überholen, sich ohne Zusammenstöße zu bewegen und mit anderen Pi2Gos zu kommunizieren, um Kollisionen zu vermeiden. Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zeigte sich beeindruckt.

David beschäftigte sich mit seiner Gruppe mit der Entwicklung eines selbst kreierten Computerspiels. Angelehnt an das Computerspiel Gravity Guy programmierte und entwickelte er ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem der Spieler eine Figur ohne Kollisionen durch verschiedene Hindernisse mit unterschiedlichen Schwierigkeitslevels steuern muss.

Mit Daniela Ort und Renate Thies haben auch zwei Informatiklehrerinnen des CGE ein Projekt geleitet. Ihrer Gruppe gelang es, einen Rubiks Cube mit Hilfe von Lego-Mindstorms Robotern zu lösen.

Akademieleiter Klaus Jürgen Koch, schulfachlicher Dezernent bei der Bezirksregierung Münster, sagte: "Die Akademie gibt Schülern die Möglichkeit, auf Gleichaltrige zu treffen, die ein ebenso ausgeprägtes Gespür für die Auseinandersetzung mit komplexen Problemstellungen haben. Was geleistet wurde, macht deutlich, dass wir in NRW Schüler haben, die auf hohem mathematischen und naturwissenschaftlichem Niveau unterwegs sind".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Cusaner überzeugen bei der Schülerakademie in Münster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.