| 00.00 Uhr

Hetzerath
Dienstmädchen Mariechen plaudert

Erkelenz. Ins Kannebäcker Land hat sich die Interessengemeinschaft Hetzerath aufgemacht, und dabei konnten deren Mitglieder viel lernen. Ein Töpfermeister zeigte ihnen die Verarbeitung des weißen Tons, der im Kannebäckerland abgebaut wird. Ein weiterer Höhepunkt der Tour war die Information des Dienstmädchens Mariechen, das die Abwesenheit ihrer Herrschaft, dem Eisenhüttendirektor auf Schloss Sayn, zu einer privaten Führung nutzte und dabei auf unterhaltsame Weise von ihrem Leben um die Jahrhundertwende erzählte und einen Blick in die Schränke des gut bürgerlichen Haushalts erlaubte.

Besondere Freude bereitete den Hetzerathern auch der Besuch im Schmetterlingsgarten Sayn, eine Rundfahrt um die Stadtmauern von Andernach und der entspannende Abschlussaufenthalt am Rheinufer, berichtet Willi Wyen, Vorsitzender der IG Hetzerath.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hetzerath: Dienstmädchen Mariechen plaudert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.