| 00.00 Uhr

Erkelenz
Gemeinsam dem Regen getrotzt

Erkelenz. Auf Schnee, Schneeballschlacht, Schlittenfahren hatten sich die 44 Pfadfinder mit ihren neun Leitern bei ihrem Winterlager im Jugendwaldheim Urft gefreut.

Doch statt der erhofften Winterlandschaft mussten sie schon bei ihrer Ankunft mit einer verregneten Eifellandschaft vorliebnehmen.

Doch Regen und Wind konnten ihre gute Laune und ihren Spaß nicht verderben.

Nachdem sie das Waldheim bezogen hatten, stand der Abend im Zeichen von Spielen, Liedern und Geselligkeit. Mit einer Nachtwanderung klang der erste Abend aus.

Am zweiten Tag mussten die Pfadfinder in zwei Gruppen eine Jurte aufbauen, Feuer machen, das Mittagessen vorbereiten. Obwohl Regen und immer tiefer werdender Schlamm diese Arbeit erschwerten, ließen die Pfadis sich nicht entmutigen und behielten ihre gute Laune. Dabei erfuhren sie, dass mit gegenseitiger Hilfe und guter Zusammenarbeit Aufgaben trotz widriger Umstände erfolgreich, gut gelaunt und mit Zufriedenheit beendet werden können. Aufgewärmt ging es nach der Mittagspause mit Parkrangern des Waldheimes in die Natur. Hier erfuhren die Stadtkinder Wissenswertes über Bäume und Waldwirtschaft. Vertieft wurde dieses Wissen dann durch Spiele in den Räumen des Heimes.

Den dritten Tag erlebten die Pfadfinder ihre Gemeinschaft mit Liedern, Texten und dem Abschlussgespräch. Für das nächste Winterlager in Urft wünscht sich der Pfadfinderstamm wieder reichlich Schnee.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Gemeinsam dem Regen getrotzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.