| 00.00 Uhr

Wassenberg
"Hochzeitsreise" nach 60 gemeinsamen Jahren

Wassenberg: "Hochzeitsreise" nach 60 gemeinsamen Jahren
Bernadette und Hans Schmitz feiern heute Diamantene Hochzeit im engsten Kreis. Später verreisen sie noch einmal. FOTO: NICOLE PETERS
Erkelenz. Sie haben alles schön gemeinsam geschafft und sind jetzt glückliche und zufriedene Rentner, sagen Bernadette und Hans Schmitz heute. Vor allem darüber, die Zeit miteinander zu verleben, seien sie sehr froh. Das Ehepaar hatte sich bei einer Karnevalsveranstaltung im Saal Kaumanns in Erkelenz-Immerath näher kennengelernt. Standesamtlich geheiratet haben die beiden am 24. August 1957 in Rheydt - und feiern somit heute Diamantene Hochzeit. Dazu laden sie den engsten Familien- und Bekanntenkreis ins Restaurant ein. Später ist eine kleine "Hochzeitsreise" in die Vulkan-Eifel, in die sie immer gerne gereist sind, geplant.

Die Jubilarin wurde am 3. Juli 1934 in Neukirch, Westpreußen, geboren. Ein Jahr lang besuchte sie die Höhere Schule und war dann als Angestellte bei der Stadt Rheydt beschäftigt. Später übernahm sie im Geschäft ihres Mannes und dessen Bruders Büroarbeiten und Verkauf. Hans Schmitz erblickte am 8. Oktober 1932 in Erkelenz-Immerath das Licht der Welt. Er begann 1948 eine Lehre als Elektroinstallateur, legte 1951 die Gesellenprüfung ab und arbeitete acht Jahre lang als Geselle in Neuss, bevor er 1960 seine Meisterprüfung machte. Zusammen mit seinem Bruder arbeitete er ab 1965 bis zur Rente selbstständig als Elektroinstallateur in Oberbruch. Dort wohnten die Jubilare bis vor drei Jahren und zogen danach nach Wassenberg. Bernadette Schmitz ist in ihrer Freizeit immer gerne den Handarbeiten Stricken, Knüpfen und Sticken nachgegangen. Nach wie vor strickt sie gerne und genießt die Sonne. Ihr Mann ist in zwei Kegelclubs und im Angelverein ASV Oberbruch aktiv. Zudem ist er seit mehr als 40 Jahren Mitglied in der Oberbrucher Karnevalsgesellschaft "Brööker Waaterratte". Dort war er im Elferrat und Standartenträger.

Ein zweites Diamant-Jubelpaar feiert heute: Der gebürtige Birgelener Heinrich Michels und Ehefrau Hannelore, gebürtige Wassenbergerin und geborene Winkens, haben sich am 24. August vor 60 Jahren das Ja-Wort gegeben. Die Festlichkeit findet am Sonntag im Familienkreis auf dem Gutshof Serrst bei Jülich, der der Tochter gehört, statt. Die kleine Andachtsfeier in der zugehörigen Kapelle wird Neffe und Domprobst Markus Bruns gestalten. Jeweils rund zehn Jahre hatte das Paar in Krefeld und Neuss sowie 30 Jahre lang in Alsdorf gelebt, bis es vor zwei Jahren in seine Heimat zurückkehrte. Hannelore Michels ist am 18. Mai 1936 geboren. Sie absolvierte ihre Lehre zur Kauffrau im Stoffgeschäft "Hartmann und Splitter" in Mönchengladbach und hat im Stoffhaus "Esser" in Wassenberg bis zur Hochzeit gearbeitet. Das Paar bekam drei Kinder und hat inzwischen fünf Enkel und vier Urenkel. Die Jubilarin hatte sich damals ganz der Erziehung der beiden Töchter und des Sohns gewidmet. Der Jubilar absolvierte im "Kaufhof" in Rheydt eine Lehre zum Kaufmann und war im Anschluss Handelsvertreter im Außendienst. Später machte er sich in der Küchenmöbelbranche selbstständig. Beide haben in ihrer Freizeit sehr oft im Kegelclub die Kugel geschoben. Ebenso waren sie zeitweilig im Kirchenchor aktiv. Wandern gehört zudem zu ihren Leidenschaften, sie haben oft Urlaub auf Teneriffa gemacht und viele Segeltouren unternommen. Kennengelernt hatten sie sich im Zug Richtung Mönchengladbach. Ab den 60 Jahren erlebten sie viel Schönes und meisterten manches Tief, das sie zusammenschweißte, sagen sie, und sie sind froh, zusammen zu sein. Der Glaube war immer wichtig in ihrem Leben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: "Hochzeitsreise" nach 60 gemeinsamen Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.