| 00.00 Uhr

Wassenberg
Johanniter feiern zehn Jahre Hausgemeinschaft

Erkelenz. Mit einem Festakt feierte die Johanniter-Hausgemeinschaft in Wassenberg ihr zehnjähriges Bestehen. Sie war vor einem Jahrzehnt direkt gegenüber dem Johanniter-Stift Wassenberg gebaut worden als ein Haus speziell für an Demenz erkrankte Menschen. Damit folgten die Johanniter dem Konzept nach den Vorstellungen des Kuratoriums Deutscher Altershilfe (KDA), das für die Betreuung dementiell erkrankter Menschen kleine, überschaubare Gruppen in einer wohnlichen, häuslichen Umgebung als ideal ansieht.

Die Bewohnerinnen und Bewohner werden in die Alltagsgestaltung miteinbezogen, indem sie beispielsweise Kartoffeln schälen, Gemüse putzen und schneiden oder beim Wäschezusammenlegen helfen. Dieses Konzept leben die Johanniter mit den Bewohnern und Mitarbeitern seit nun zehn Jahren in Wassenberg, was ein Grund zum Feiern war.

In der Hausgemeinschaft gibt es Mitarbeiter der ersten Stunde. Eine ganz besondere Ehre gab es für vier Mitarbeiter, die eine Ehrenurkunde mit Nadel - im Namen des Herrenmeisters des Johanniter-Ordens, Oskar Prinz von Preußen, überreicht durch den Kuratoriumsvorsitzenden Hans-Heinrich Garbe - bekamen.

Nach einem Sektempfang wurde ein reichhaltiges Büfett eröffnet. Eine Ballonkünstlerin zeigte den Anwesenden ihr Geschick und formte fantasievolle Tiere und Hüte, sehr zur Freude der Bewohner und Gäste. Später ließen die Bewohner Luftballons aufsteigen. Das gelungene Jubiläumsfest wurde von Musik begleitet, die alle begeistert hat, so dass einige Bewohner mit den Mitarbeitern tanzten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Johanniter feiern zehn Jahre Hausgemeinschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.