| 00.00 Uhr

Erkelenz
Junge Flüchtlinge begeistert von Borussia Mönchengladbach

Erkelenz. "Integration fängt manchmal bei kleinen Dingen an, wenn man Zugehörigkeit spürt." Dieses Fazit zog Linda Stumpf, betreuende Sozialarbeiterin beim Jugendamt der Stadt Erkelenz. Die Kreissparkasse Heinsberg machte möglich, dass fünf unbegleitete, minderjährige Ausländer, kurz UMA's, am Fußballspiel Borussia Mönchengladbach gegen Lazio Rom gemeinsam mit Linda Stumpf teilnehmen konnten. "Besonders die Teilnahme der unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge an einem solch' tollen und großen Event wie der Saisoneröffnung bei Borussia Mönchengladbach freut mich ganz besonders." berichtet Linda Stumpf.

Die Saisoneröffnung bot reichlich Bühnenprogramm und Aktionen, doch der Höhepunkt war zweifellos das Fußballspiel der Borussen gegen Lazio Rom. Die Plätze in den Reihen neun und 19 ließen einen fantastischen Blick auf das Spiel zu. Bei den rund 20.000 Besuchern im Stadion kam Stimmung auf, auch wenn das Spiel 0:0 endete. Spätestens als die Borussiafans "Happy Birthday" für das Geburtstagskind André Hahn anstimmten, konnten alle lautstark mitsingen. Der allgemeine Tenor der Jungen war deutlich enthusiastisch. Es war ein "tolles Spiel", fand Ali, und Abduhl fragte, wann denn das nächste Spiel sei und er wiederkommen könne. Die Frage "Für welchen Verein seid Ihr?" beantworteten die aus Afghanistan, dem Iran und Bangladesch stammenden Jungen einstimmig mit: "Borussia". Ein rundum gelungener Tag, da waren sich alle einig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Junge Flüchtlinge begeistert von Borussia Mönchengladbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.