| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Jury bewertet 3814 Schülerbilder

Kreis Heinsberg: Jury bewertet 3814 Schülerbilder
Hatten viel zu tun: Die Mitglieder der Jury sichteten eine Menge toller Bilder, die die Schüler eingereicht hatten. FOTO: Tanja Lenz
Erkelenz. Ganz schön kreativ war der Nachwuchs aus dem Kreis Heinsberg, der in diesem Jahr 3814 Bilder zum 48. Internationalen Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken einreichte. "Erfindungen verändern unser Leben" lautete das Motto, und dieses beachtend, hat jetzt die Jury die Arbeiten der Schüler bewertet. In den fünf Altersgruppen konnten jeweils fünf Sieger auf Kreisebene ermittelt werden.

Seit 48 Jahren veranstalten Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz den Wettbewerb "jugend creativ" mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche zur Auseinandersetzung mit aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen aus ihrer Lebenswelt anzuregen. Mit international bis zu 700.000 Wettbewerbsbeiträgen pro Jahr, allein in Deutschland sind es jährlich mehr als 500.000 Beiträge, ist "jugend creativ" einer der weltgrößten Jugendwettbewerbe.

"Wir freuen uns sehr, dass sich wieder so viele Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Heinsberg am Jugendwettbewerb beteiligt haben. Mit ihren Bildern beweisen sie nicht nur Talent und Kreativität, sondern zeigen auch den Betrachtern ihrer Arbeiten, mit wie viel Witz und Ideenreichtum sie das Wettbewerbsthema Erfindungen gestalterisch umgesetzt haben", stellte Tanja Lenz von der Marketing-Arbeitsgemeinschaft der Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg nach der Jurysitzung fest. Sie dankte besonders den Pädagogen, welche die Kinder und Jugendlichen zur Wettbewerbsteilnahme anregten: "Wo wären wir ohne deren aktive Unterstützung."

Die auf Kreisebene prämierten Bilder haben die Chance, auf landes- und bundesweiter Ebene zu gewinnen - und sogar auf internationaler Ebene. Im Mai tagen die Bundesjurys in Berlin. Chancen dort haben durch ihre vorderen Plätze im Kreis Heinsberg - Klassen 1 und 2: 1. Isabella Valley, Astrid-Lindgren-Schule Erkelenz; 2. Paula Kauth, GGS Wurmtal; 3. Lilly von Jutrenka, Mühlenbachschule; 4. Cleo Lisa Röder, Astrid-Lindgren-Schule Erkelenz; 5. Simon Thissen, Nikolausschule Breberen. Klassen 3 und 4: 1. Fabienne Nisters, Nikolausschule Breberen; 2. Lilian Schüller, KGS Teveren; 3. Martha Sorace, St. Martin Grundschule Brachelen; 4. Charlotte Feindt, Nikolausschule Breberen; 5. Jule Geiser, Erich-Kästner-Schule Wegberg. Klassen 5 und 6: 1. Mia Hintzen, Kreisgymnasium Heinsberg; 2. Hailey Jade Haas, Realschule Heinsberg; 3. Sophie Engelhardt, Gesamtschule Aldenhoven-Linnich; 4. Hanna Prinz, Gymnasium Haus Overbach; 5. Finja Krone, Gymnasium Haus Overbach. Klassen 7 bis 9: 1. Dustin Schröter, Städtische Realschule Geilenkirchen; 2. Ava Kostmann, Kreisgymnasium Heinsberg; 3. Annika Hermanns, Willy-Brandt-Gesamtschule; 4. Sophie Frenken, Kreisgymnasium Heinsberg; 5. Liesbeth Pastma, Gymnasium Haus Overbach. Klassen 10 bis 13: 1. Ann-Kathrin Klingenberg, Realschule Linnich; 2. Lea Schmitz, Realschule Linnich; 3. Jana Schelter, Cornelius-Burgh-Gymnasium Erkelenz; 4. Lisa Korda, Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg; 5. Isabelle Manuel, Realschule Linnich. spe

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Jury bewertet 3814 Schülerbilder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.