| 00.00 Uhr

Erkelenz
Kinder leben gemeinsam Umsiedlung

Erkelenz. Unter der Überschrift "Gemeinsam Umsiedlung leben" haben sich 45 Kindergartenkinder, Eltern und Erzieher der Kindertagesstätte Heilig Kreuz Keyenberg auf eine "Fünf-Dörfer-Tour" gegeben. Durch diesen Fahrradausflug hatten die Familien aus allen fünf Dörfern, in denen sie leben und die bald für den Tagebau Garzweiler II umgesiedelt werden, die Möglichkeit, gemeinsam die Orte zu besuchen, Besonderheiten zu erfahren und zu feiern. In lockerer Atmosphäre wurde sich ausgetauscht und Umsiedlungspläne geschmiedet, berichtete anschließend die Kindergartenleitung.

In Kuckum am alten Zeltplatz trafen sich Eltern und Kinder und chmückten gemeinsam ihre Fahrräder. Die Fahrt ging über Unterwestrich, wo auf dem Festplatz eine kleine Parade abgenommen wurde, nach Berverath. Die wunderschöne Kapelle wurde von vielen Teilnehmern nicht nur von außen angesehen, sondern auch für einen stillen Moment der Einkehr genutzt. Hier gestalteten alle Familienmitglieder für jede Ortschaft eine Fahne und einen gemeinsamen Banner mit Namensplaketten.

Der Weg führte weiter nach Oberwestrich, wo alle ein gemeinsames Lied anstimmten und froh gelaunt zum Armbrustschießen zum Keyenberger Spielplatz aufbrachen. In jedem Ort wurden Getränke und kleine Snacks angeboten, und zum Abschluss gab es Salate, Würstchen, Getränke und Eis im Kindergarten. Ganz zum Schluss wurden die Lieder "Ich bin Kuckum" und "Keyenberg mein Keyenberg" gesungen.

"Die Kindergartenkinder schaffen es, gemeinsam zu leben und zu feiern. Sie nahmen ihre Familien mit auf den Weg - Altes in guter Erinnerung zu behalten und sich auf den gemeinsamen Weg zu machen, der aus vielen einzelnen Orten eine große Gemeinschaft werden lässt", berichtete die Kindertagesstätte Heilig Kreuz Keyenberg von ihrer "Fünf-Dörfer-Tour".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Kinder leben gemeinsam Umsiedlung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.