| 00.00 Uhr

Erkelenz
Musiknacht erbringt 7000 Euro für Flüchtlinge

Erkelenz. Musikalisch war die erste Erkelenzer Musiknacht am Freitagabend vor Pfingsten ein Erfolg - sie war aber auch auf anderen Ebenen ein Erfolg: So kam eine große Summe für die Flüchtlingshelfer in Erkelenz zusammen und wurden zugleich der Arbeitskreis Flüchtlinge und der Verein "Willkommen in Erkelenz" bekannter gemacht. Gestern hat Fred Feiter, der Ideengeber der Erkelenzer Musiknacht, an beide Gruppen jeweils 3500 Euro übergeben können. Diese Summe, aufgerundet von der Kreissparkasse Heinsberg und der Volksbank Erkelenz, war der Erlös der Musiknacht vor Pfingsten.

"Ich möchte mich bei allen bedanken, die an der Musiknacht mitgewirkt haben. Die Musiker haben gezeigt, welche Breite und Stärke Erkelenz besitzt", sagte Feiter gestern und lud die Musiker ein: "Wenn alle wollen, können wir die Musiknacht wiederholen." Termin soll am 13. Mai 2016 sein, erneut der Freitag vor Pfingsten. Auch neue Ensembles, Gruppen, Orchester und Chöre sollen sich angesprochen fühlen mitzuwirken, zumal möglicherweise weitere Veranstaltungsorte wie die Burg, das Foyer der Stadthalle und das Amtsgericht hinzukommen können. In diesem Jahr hatten die Juniorband des Städtischen Musikvereins Erkelenz, das Sinfonieorchester der Kreismusikschule, der Städtische Musikverein, die Gruppe Jazz 4/4, Micky Schläger und Tanja Wendt sowie "3 Männ Sing", Hätzblatt, Beets'n'Berries, Omnitah und die "Reverends" unter den Arkaden des Alten Rathauses, in der evangelische Kirche, in St. Lambertus, in der Volksbank, Krypta von St. Lambertus, im Alten Rathaus, in der Leonhardskapelle und in der Kreissparkasse gespielt. Wie bedeutend der Musikabend für die Flüchtlingshilfe in Erkelenz war, erklärten gestern deren Vertreter bei der Spendenübergabe im Rathaus. "Uns hat die Resonanz der Menschen begeistert, die durch ihre Teilnahme gezeigt haben: Uns sind die Flüchtlinge etwas wert. In Erkelenz gibt es eine gute Willkommenskultur", sagte Günter Wild, Pfarrer der evangelischen Gemeinde, stellvertretend für den Arbeitskreis Flüchtlinge. Dort soll die Spende unter anderem für Sprachkurse im Ort der Begegnung genutzt werden. Für den Verein "Willkommen in Erkelenz" erklärte Wilfried Mercks: Unser Verein ist durch die Musiknacht bekannter geworden und wir hatten dadurch weitere Spenden. Zum Beispiel konnten wir dank der Raiffeisenbank Erkelenz einen Bauwagen anschaffen. In dem gibt es an der Flüchtlingsunterkunft in Neuhaus soziale Angebote."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Musiknacht erbringt 7000 Euro für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.