| 00.00 Uhr

Erkelenz
Neubürger lernen die Stadt kennen

Erkelenz. Fast 80 neu zugezogene Erkelenzer folgten jetzt der Einladung von Bürgermeisters Peter Jansen ins Alte Rathaus, um sich beim jährlichen Neubürgertag über ihre neue Heimat informieren zu lassen. Besonders viele junge Familien fühlten sich "von Erkelenz angezogen", sagte Jansen mit Blick auf den Zuzug der letzten Jahre und auch mit Blick auf die anwesenden Neubürger: Auffallend viele junge Paare waren gekommen, einige davon hatten auch ihren Nachwuchs mitgebracht. Dass es im Stadtgebiet 25 Kindertagesstätten, 18 Schulen, ein flächendeckendes Ganztagsangebot, unzählige Sportstätten und viele Freizeitangebote gibt, erstaunte so manchen Gast.

"Erkelenz hat für alle Generationen viel zu bieten", betonte Jansen. Und bei uns muss niemand für sich alleine bleiben." Vereine und ehrenamtliche Initiativen seien jederzeit froh über Zuwachs. Hier könne jeder sich einbringen oder einfach die Angebote für sich nutzen. Auf die lokale Wirtschaft bezogen sagte er: "Gesunde Unternehmen schaffen Arbeits- und Ausbildungsplätze und sorgen für gute Steuereinnahmen." Aber auch die ernsten "großen Themen für Erkelenz", den Tagebau Garzweiler II und die Flüchtlingssituation, sparte der Bürgermeister nicht aus. Einen Tipp, wo man noch mehr Informationen rund um Erkelenz findet, gab es von den "Lokalpionieren". Marwin Altmann und Thomas Poos stellten die noch recht junge Internetplattform www.dein-erkelenz.de vor. Mit einem fröhlichen Ausblick auf die anstehenden Stadtfeste, vor allem den Lambertusmarkt und die Erkelenzer Musiknacht, übergab der Bürgermeister die Regie an Günther Merkens.

Der Vorsitzende des Heimatvereins der Erkelenzer Lande nahm die Neubürger mit auf eine Zeitreise durch das mittelalterliche Erkelenz. Er verwies dabei auch auf die erste urkundliche Erwähnung vor 1050 Jahren, und er nutzte die Gelegenheit, die Gäste schon auf die Jubiläumsfeier und Ausstellung im September einzustimmen.

Gestärkt mit einem kleinen Imbiss, folgten die Neubürger bei einem historischen Stadtrundgang den Spuren der Vergangenheit.

Die Stadtführer Hans-Josef Broich, Christian Fabry, Wolfram Hoffmann und Heinz Musch fesselten die Zuhörer dabei mit spannenden Geschichten rund um die historische Innenstadt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Neubürger lernen die Stadt kennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.