| 00.00 Uhr

Wassenberg
Neue Königsordnung bei den Martinischützen

Erkelenz. Die St. Martini-Schützenbruderschaft Steinkirchen Effeld hatte ihre Mitglieder zur Jahresversammlung eingeladen.

Der erste Brudermeister, Erwin Staas, begrüßte die Anwesenden und gedachte in einer Gedenkminute der Verstorbenen der Bruderschaft. Danach erfolgte die Ehrung der Jubilare Peter Barthels und Fred Hohnen für ihre 50-jährige Mitgliedschaft und Ausübung verschiedener Funktionen während dieser Zeit. Alfred Schmitz, der einzige noch lebende Schützenkaiser, wurde für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.

In seinem Geschäftsbericht blickte Erwin Staas auf den neuen Vorstand, der mittlerweile überwiegend - bis auf den 2. Brudermeister Heinz Classen - aus Neulingen besteht. Der neue Vorstand ist erst seit einigen Monaten aktiv. Trotzdem oder gerade deswegen wurde in der zurückliegenden Zeit viel umgesetzt. Bereits sechs Wochen nach Amtsantritt richteten die Martinischützen die traditionelle Kirmes aus, was dank der guten Vorarbeit der musizierenden Vereine und der IGEV mit einer ansehnlichen Besucherzahl und einem positiven Ergebnis gelang. Hierfür bedankte sich der 1. Brudermeister bei allen, die dazu beigetragen haben, insbesondere dafür, dass die Kirmes am Sonntag mit einem imposanten Festzug aufwarten konnte.

Im Bericht des Kassierers stellte Daniel Ramakers die größeren Einzelposten bei den Ein- und Ausgaben sowie den Kassenbestand vor.

Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine ordentlich geführte Kasse.

Als nächster Tagesordnungspunkt standen schließlich die Neuwahlen an. Ewald Schmitz wurde von den Mitgliedern zunächst zum Wahlleister gewählt. Er fasste noch einmal die Umstände zusammen, die zur Zusammensetzung des neuen Vorstandsteams geführt hatten, bescheinigte dem Vorstand in der kurzen Amtszeit eine fundierte, solide Arbeit.

Mangels williger und einsatzbereiter Kandidaten wurde im Einzelnen bei allen neu zu wählenden Posten Wiederwahl vorgeschlagen. Bis auf jeweils eine Enthaltung wurden Erwin Staas als 1. Brudermeister, Heinz Classen als 2. Brudermeister, Daniel Ramakers als Kassierer und Manfred Peggen als Schriftführer gewählt.

Im Ausblick auf das neue Jahr ging es im weiteren Verlauf der Versammlung unter anderem um den Vogelschuss und die Kirmes 2016. Dies beinhaltete auch Ergänzungen und Änderungen der in der Geschäftsordnung festgelegten Königsordnung. Hierbei kam es zu regen Diskussionsbeiträgen, wobei die einzelnen Punkte der Versammlung zur Abstimmung vorgestellt wurden. Die neue Königsordnung soll rechtzeitig zum nächsten Vogelschuss auszugsweise publiziert werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Neue Königsordnung bei den Martinischützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.