| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Neue Titelträger bei Leichtathleten und Schwimmern

Erkelenz. KREIS HEINSBERG (jr) Bei den Regiomeisterschaften im Hammerwurf und Stabhochsprung, die auf dem Sportplatz des SV Rot-Weiß Schlafhorst in Übach-Palenbeg ausgetragen wurden, glänzte Felix Hoppe vom VSV Grenzland-Wegberg mit einem neuen Kreisrekord in der M 85. Sein weitester Wurf landete bei 22,39 Metern. Altmeister Peter Speckens vom SV Rot-Weiß Schlafhorst schleuderte den drei Kilogramm schweren Hammer auf 41,23 Meter und war damit in der M 80 das Maß der Dinge. In der M 60 zeigte Dieter Tobies (SVS) einmal mehr sein Können und siegte mit 35,21 Metern.

Sina Mai Holthuijsen vom SC Myhl LA wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann erwartungsgemäß in der U 20. Mit 52,27 Metern warf sie den Hammer weiter als alle anderen Teilnehmer und Teilnehmerinnen an diesem Tag. Simone Michiels (TuS Jahn Hilfarth) gewann mit 20,75 Metern den Titel in der W 40. Auch Ingrid Kusche vom TV 1860 Erkelenz gewann den Regio-Titel: Sie blieb in der W 75 mit 30,23 Metern unerreicht. Ingrid Junge (Hückelhoven/TV Dürkheim) gewann die Wertung in der W 80 mit 20,08 Metern.

Im Rahmenprogramm siegte Luca Michiels (TJH) im Kugelstoßen der M 13 mit 8,17 Metern. Max Tudyka (ETV) landete mit 1,26 Metern und 5,96 Metern einen Doppelsieg im Hochsprung und Kugelstoßen. Auch Schlafhorst-Athlet Marcel Matuschek siegte doppelt, denn mit 1,08 Metern im Hochsprung und 35,50 Metern mit dem Ball war er nicht zu schlagen. In der M 10 gewann Felix Weidenhaupt den Hochsprung mit 1,08 Metern, während sein Vereinskollege Jonas Bodenburg den Schlagballwettbewerb mit 29 Metern dominierte. Auch bei den gleichaltrigen Mädels war mit Antonia Schiffers eine Athletin des ETV siegreich. Sie gewann den Hochsprung mit 1,00 Meter, und mit dem Schlagball erzielte sie 22,50 Meter. Weitere Doppelsiegerin wurde in der W 12 Elisabeth Grins (alle ETV) mit 1,19 im Hoch- und 4,59 Metern im Weitsprung. Paula Scherz (SVS) hieß die Doppelsiegerin in der W 11, denn sie holte sich den Hochsprung mit 1,11 Meter, während der Schlagball auf 22,50 Meter flog.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Neue Titelträger bei Leichtathleten und Schwimmern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.