| 00.00 Uhr

Erkelenz
Pfadfinder unterwegs in der Eifel

Erkelenz. Seit Jahren veranstaltet der PSG-Stamm Immerath sein Stammeswochenende in Kall-Krekel (Eifel).

In diesem Jahr stand im Mittelpunkt, dass jeder Mensch besonders ist, quasi ein Superheld.

Dem eigenen Supertalent nachspüren und es phantasiereich verkörpern - diesem roten Faden folgten alle Angebote, das Jahr überschrieben war mit "Superheldenakademie".

Den Abschluss bildete die "Wegzeit" (Gottesdienst). Selbstverständlich bot da der Hl. Georg als legendärer Drachentöter und Namensgeber des kath. Jugendverbandes eine Steilvorlage für die Verkündigung. Es war für den Stammeskuraten Michael Kock (Jugendseelsorger der Pfarrei Christkönig Erkelenz) mit allen Pfadfinderinnen ein Leichtes, gegenseitig festzustellen, dass in jedem Supertalente schlummern.

Der PSG-Stamm hat eine große Zahl von jugendlichen Gruppenleitern, die jeden Dienstag ab 16 Uhr im Kückhovener Pfarrheim (Kinder im Grundschulalter) und ab 17.30 Uhr (Jugendliche ab der 5. Klasse) betreuen. Die langjährige Stammesleiterin Traudi Schramm (Telefon 02431 9452645) gibt gerne Auskunft über Stammesaktivitäten.

Die PSG-Aachen ist als Pfadfinderinnenbewegung ein katholischer Jugendverband im Bistum Aachen (und bundesweit) mit einem attraktiven Verbandsangebot für seine Mitglieder, das die Immerather Pfadfinderinnen regelmäßig in Anspruch nehmen , z.B. die Italienfahrt in den kommenden Herbstferien. So ermöglicht der Verband nicht nur Aktivitäten und ein Engagement vor Ort, sondern den "Blick über den eigenen Tellerrand".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Pfadfinder unterwegs in der Eifel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.