| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Prüfung zur Familienpflege

Kreis Heinsberg: Prüfung zur Familienpflege
Christoph Wagemann, Michael Gundelach und Joanna Giesen überreichten die Zeugnisse. FOTO: AWO
Erkelenz. Am Institut für Pflege und Soziales der Arbeiterwohlfahrt im Kreis Heinsberg haben alle zur Prüfung angetretenen Schüler die Prüfung zum Familienpfleger vor der Bezirksregierung Köln bestanden.

Diese wird nun durch das Anerkennungsjahr vervollständigt. Danach dürfen die Absolventen als Familienpfleger tätig werden. Die Aufgaben reichen von Einsätzen in der Familie, über die Flüchtlingshilfe bis zu Einsätzen in der Alten- und Behindertenhilfe, um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Schulleiter Christoph Wagemann freute sich, mit dem Schulleiter der Altenpflege, Michael Gundelach, und der ehemaligen Kursleiterin Joanna Giesen, die Zeugnisse zu überreichen. Die beiden jahrgangsbesten Schülerinnen Alena Gehrke (Bild vorne mit gelbem Umschlag) und Stefanie Bohnen (Bild hinten mit orangem Umschlag) erhielten zudem noch einen Gutschein als Würdigung für die besonderen Leistungen. Beide schlossen die Ausbildung mit der Gesamtnote "sehr gut" ab.

www.das-ips.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Prüfung zur Familienpflege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.