| 00.00 Uhr

Erkelenz
Schnuppertage für Mädchen

Erkelenz. 20 Mädchen aus fünf umliegenden Schulen nutzten in diesem Jahr die Möglichkeit des Berufskollegs in Erkelenz, das für junge Frauen erneut fünftägige Schnuppertage im Technikbereich anbot. Die Mädchen fertigten in der Metallwerkstatt eigenständig einen Schmuckhalter in Form eines Vorhängeschlosses.

Werkstattlehrer Viktor Kail, Manfred Scholz, Jürgen Buchkremer und Michael Wilms begleiteten die Mädchen in die einzelnen Arbeitsschritte und wiesen sie beispielsweise beim Anreißen, Körnen, Senken, Gewindeschneiden und Polieren an. Anschließend führten die Mädchen diese Arbeitsschritte selbstständig durch. Am Ende einer interessanten Woche konnte jede Schülerin ein eigenes Schloss sowie eine Urkunde mit nach Hause nehmen.

Es wurden auch technische Fertigkeiten für den Alltag vermittelt: Unter Anleitung wurden Räder am Kfz gewechselt sowie Ölstand- und Kühlmittelprüfungen vorgenommen. Im Labor für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik erwarben die Mädchen Kenntnisse über die Funktion eines Wasserspülkastens, wechselten Perlatoren und erledigten kleinere Lötarbeiten. "So konnten sie sich ein umfassendes Bild von männerdominierten, gewerblich-technischen Berufen verschaffen. Auf jeden Fall wurde der Horizont für die anstehende Berufswahl erweitert, und vielleicht entscheidet sich das ein oder andere Mädchen für eine berufliche Zukunft im gewerblich-technischen Bereich", berichtete das Berufskolleg Erkelenz, das allen interessierten jungen Menschen entsprechende Bildungsgänge anbietet, und das in einer Pressemitteilung zu den Mädchenschnuppertagen schreibt: "Über weibliche Bewerber freut sich das Team der gewerblich-technischen Abteilung am Berufskolleg Erkelenz besonders."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Schnuppertage für Mädchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.