| 00.00 Uhr

Gerderath / Golkrath / Keyenberg
Schützenbruderschaften feiern ihre Feste

Erkelenz. Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Keyenberg und die St.-Stephanus-Schützenbruderschaft Golkrath feierten am Wochenende Kirmes. In beiden Orten standen die Majestäten im Mittelpunkt des Geschehens.

In Keyenberg steht das Prinzenpaar Marina Claßen und Andreas Schüller an der Spitze, sie werden begleitet von den Ministern Anika Hermanns und Robin Matschke sowie Kim Claßen und Dennis Pahson. Schülerprinzessin ist in diesem Jahr Hannah Kirfel, der die Ministerinnen Lana Breker und Fiona Schiffer zur Seite stehen. Die Sebastianusschützen nutzen ihre Kirmes, um sich bei verdienten Schützen zu bedanken. So ehrten sie Ignaz Gormanns (70 Jahre Mitglied), Hans-Josef Pisters (60 Jahre), Theo Clemens, Manfred Schiffer (beide 50 Jahre), Hans-Jürgen Welters (40 Jahre), Kurt Pauli und Rainer Gerhards (beide 25 Jahre). Den Hohen Bruderschaftsorden erhielt Toni Trebels. Ihnen gratulierten Brudermeister Bernd Pieper, stellvertretender Brudermeister Alexander Tetzlaff und Geschäftsführer Achim Laumen.

In Golkrath trug Jungkönig Leon Oster das Schützensilber, ihn begleitete Kirsten Bongs. Die Ministerpaare waren Maximilian Kremer und Samantha Dirks sowie Fabian Douven und Denise Wilczek. Als Adjutant vervollständigte Willi Oster das Bild der Majestäten.

Auch in Gerderath bei der St.-Christophorus-Schützenbruderschaft wurde Kirmes gefeiert (die RP berichtete), auch bei dieser Gelegenheit zeichneten die Schützen verdiente Mitglieder aus. Brudermeister Dieter Hoffmann erhielt das Schulterband zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz, das ihm Hermann-Josef Kremer, Erkelenzer Bezirksbundesmeister und stellvertretender Diözesanbundesmeister überreichte. Weiterhin ehrten die Gerderather diese Schützen: Heinz Sieben (60 Jahre), Willi Breuer, Karl Arnald (beide 40 Jahre), Dieter Bansat (25 Jahre). Seit zehn Jahren mit dabei sind Sharon Rose, Norman Rose und Alexandra Nixon.

Der schwarze Zug mit Zugkönig Norbert Rexing zeichnete Erwin Pelzer und Frank Kleinen für 25-jährige Mitgliedschaft aus. Auch beim grünen Zug gab es Grund zum Feiern, denn auch hier ist Frank Kleinen seit 25 Jahren Mitglied. Jubelkönig Hans-Jürgen Ingendorn wurde für seine nunmehr 30-jährige Mitgliedschaft in diesem Gerderather Zug geehrt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerderath / Golkrath / Keyenberg: Schützenbruderschaften feiern ihre Feste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.