| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Spende für das Frauenhaus Heinsberg

Erkelenz. Die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Erkelenz, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg und Wegberg sowie des Kreises Heinsberg haben der Leiterin des Frauenhauses für den Kreis Heinsberg, Marietta Ringering, in Hückelhoven eine Spende von insgesamt 1957,20 Euro überreicht.

Im März hatte die Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten im Kreisgebiet Heinsberg anlässlich des Internationalen Frauentags eine Kabarett-Veranstaltung mit Frieda Braun in der Hückelhovener Aula präsentiert. Bei dieser sehr gut besuchten Veranstaltung wurden die Zuschauerinnen und Zuschauer nicht nur bestens unterhalten, sondern auch umfassend informiert. Im Foyer der Aula wurden Interessierte über die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten sowie der Mitarbeiterinnen des Frauenhauses aufgeklärt. Und mit dem Erlös dieses Kabarettabends wird es dem Frauenhaus jetzt ermöglicht, eine Nestschaukel für die Kinder der im Frauenhaus lebenden Mütter anzuschaffen.

Marietta Ringering zeigte sich äußerst erfreut über diesen Geldsegen. Überbracht wurde er der Leiterin des Frauenhauses für den Kreis Heinsberg von Elke Bodewein (Stadt Erkelenz), Vera Hartmann (Stadt Wassenberg), Linda Vieten-Wyen (Stadt Hückelhoven), Petra Büschgens (Kreis Heinsberg), Anneliese Wellens (Kreis Heinsberg) sowie Adele Müller (Stadt Übach-Palenberg) und Marika Schröder (Stadt Heinsberg). Ute Nobis, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wegberg, konnte leider nicht zugegen sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Spende für das Frauenhaus Heinsberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.