| 00.00 Uhr

Wegberg
Unternehmer netzwerken für mehr Umsatz

Erkelenz. Mehr als 300 Unternehmer und Geschäftsleute aus Wegberg und benachbarten Städten trafen sich im Forum Wegberg zum Netzwerkertreffen.

Die Grenzland-Netzwerker treffen sich jeden zweiten Mittwoch um 7.15 Uhr zum Unternehmerfrühstück im "Asiana" in Rath-Anhoven. Gäste sind willkommen. Die Mitglieder stammen nicht nur aus Wegberg, sondern unter anderem aus Düsseldorf, Neuss, Mönchengladbach, Schwalmtal und Hückelhoven. Das Empfehlungsnetzwerk "Netzwerk Grenzlandring" gibt es seit 2014. Gründungsmitglied Ralf Sieben aus Wegberg erklärte, dass es Ziel sei, durch neue Kontakte zu anderen Geschäftsleuten mehr Umsatz machen zu können. "Gerade bei Geschäftsbeziehungen des Mittelstandes zählt der persönliche und vertraute Austausch immer noch deutlich mehr als anonyme Kontakte über das Internet, dem Kommunikationsmedium des 21. Jahrhunderts", sagt Ralf Sieben. 35 Mitglieder aus 34 Gewerken hat das Unternehmernetzwerk zurzeit. Die wichtigste Kompetenz des Netzwerks sei die Unterstützung klein- und mittelständischer Unternehmen. Jedes Mitglied sei angehalten, stets zu überlegen, wie es anderen helfen könne.

Das Treffen wurde bereichert von kurzweiligen Ausführungen zum Thema Netzwerken von Hastenraths Will, allseits bekannter Landwirt aus Saffelen. Bei der Veranstaltung wurde ein Scheck von 1000 Euro für das Kinderdorf St. Josef in Dalheim übergeben. Von dem Geld sollen PC-Lernspiele, Spielgeräte zur Verbesserung der Koordination sowie zwei Fahrräder und ein Kettcar gekauft werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Unternehmer netzwerken für mehr Umsatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.