| 00.00 Uhr

Erkelenz
Verdiente Mitglieder geehrt

Erkelenz: Verdiente Mitglieder geehrt
Brudermeister Christian Helpenstein (r.) und Schriftführerin Gabriele Kassner (l.) ehrten Margret Franßen (2.v.l.), Dieter Ilbertz und Irmgard Dobiosch mit dem Silbernen Verdienstkreuz. FOTO: Schützenbruderschaft
Erkelenz. Mit einer Neuerung begangen die Erkelenzer Schützen der Schützenbruderschaft "Unserer lieben Frau" Erkelenz dieses Jahr ihr Patronatsfest. Das Programm im Rahmen der traditionellen Burgkirmes wurde nämlich vom bisherigen Sonntagvormittag in den Samstagabend gelegt.

Am Kirmessamstag wurden die Majestäten zur feierlichen Festmesse in der Kirche St. Lambertus abgeholt, welche Pastor Werner Rombach mit der musikalischen Begleitung des Städtischen Musikvereins Erkelenz

zelebrierte. Anschließend legten die Schützen am Ehrenmal an der Kirche feierlich einen Kranz zu Ehren der Gefallen nieder. Es folgte ein festlicher Umzug durch die Erkelenzer Innenstadt und um den Kirmesplatz herum. Die Zuschauer applaudierten bei der Parade am Markt. Im Anschluss feierten die Erkelenzer mit ihren befreundeten Bruderschaften aus Gerderath (St. Christophorus), Golkrath (St. Stephanus), Matzerath (St. Josef) und Hetzerath (St. Josef) im Pfarrzentrum der Pfarrei Christkönig den Königsball mit ihrem Schützenkönig Joseph Franßen sowie ihrer Schülerprinzessin Angelique Helpenstein.

Für ihre besonderen Verdienste im Schützenwesen verlieh Brudermeister Christian Helpenstein das Silberne Verdienstkreuz der Schützenbruderschaft an Irmgard Dobiosch, Margret Franßen und Dieter Ilbertz.

Im nächsten Jahr, also 2018, steht zur Erkelenzer Spätkirmes etwas Besonderes an. Aus Anlass des nunmehr 600-jährigen Bestehens richtet die Schützenbruderschaft "Unserer lieben Frau 1418 Erkelenz" das Bezirksschützenfest für die insgesamt 15 Schützenbruderschaften aus dem Erkelenzer Bezirksverband aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Verdiente Mitglieder geehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.