| 00.00 Uhr

Erkelenz
Staffelläufer für den Klimaschutz unterwegs

Erkelenz. Von der tagebaubedingten Umsiedlung betroffene Erkelenzer beim 4500-Kilometer-Lauf zum Weltklimagipfel.

Zum Wochenbeginn ist der Staffellauf "Run for your life" im nordschwedischen Kiruna gestartet und wird am 29. November zum Weltklimagipfel in Paris eintreffen. Dabei wird statt eines Staffelstabs ein Stein, ein Symbol des indigenen Volkes der Sami, von mehr als 1000 Läufern 4500 Kilometer in 20 Tagen quer durch Europa getragen - am 27. November beteiligen sich unteren anderen Norbert Winzen, Musiker der Erkelenzer Band beets'n'berries aus Keyenberg, und Hans Josef Dederichs, Ratsmitglied der Grünen aus Kuckum, sowie die "Perspektive für Holzweiler", der "Klimatisch Erkelenz" und der Bund für Umwelt und Naturschutz. "Klimabewegte Menschen sind eingeladen mitzumachen", wirbt Maria Meurer, Sprecherin der Erkelenzer Grünen, um weitere Läufer. Am 30. November beginnen in Paris die Klimaverhandlungen. Dazu erklärt Mäurer in einer Pressemitteilung: "Die Klimabewegung blickt dem Gipfel skeptisch entgegen, denn die zu erwartenden Ergebnisse werden nicht ausreichen, einen sich selbst beschleunigenden Klimawandel abzuwenden. Deswegen können Menschen in zahlreichen Aktionen selber aktiv werden. Mit dem ,Run for your life' werden mehr als 1000 Läufer in Statements erzählen, warum und wie sie sich engagieren, um den Klimawandel aufzuhalten." Und so sei Norbert Winzen aus Keyenberg in besonderer Weise betroffen, der berichtet: "Meine Familie muss nach über 60 Jahren nun zum zweiten Mal dem gleichen Tagebau weichen. Und zum zweiten Mal wird ein wunderschöner alter Bauernhof als Familienmittelpunkt zerstört." Der Musiker und frühere aktive Wettkampfläufer wird auf seiner alten Trainingsstrecke laufen, weil er nicht einsieht, "dass für eine umweltzerstörende, auf Sicht endliche Tagebaupolitik von RWE Power er und seine Familie die Heimat verlieren". Dederichs, Erkelenzer Ratsmitglied und lange Vorsitzender der Bürgerinitiative "Stop Rheinbraun", wiederum läuft, "um aufzuzeigen, welch wunderschöner Fleck Heimat durch den Tagebau für alle Zukunft unwiderruflich zerstört wird".

Anmeldung zum Lauf unter runforyourlife.nu/en/participate/; deutschsprachige Info unter runforyourlife.nu/de/; Rückfragen an klimabewegt@posteo.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Staffelläufer für den Klimaschutz unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.