| 17.13 Uhr

Erkelenz
Strafverfolgung in Zahlen

Erkelenz: Strafverfolgung in Zahlen
FOTO: AP, AP
Erkelenz. 71 670 Verfahren nach Neuanzeigen gegen bekannte Täter hat die Staatsanwaltschaft Aachen 2009 bearbeitet, 2008 waren es 76 148 Fälle. Von Angelika Hahn

Rund 39 000 Strafsachen bearbeiteten die staatsanwaltlichen Dezernate (Schwerkriminalität) in 2009, 32 456 Fälle leichter und mittlerer Kriminalität listet die Statistik auf, die die Leitende Oberstaatsanwältin Elisabeth Auchter-Mainz gestern in Aachen vorstellte.

48 088 Verfahren gab es gegen Unbekannt. Die Zahl der Kapitalverbrechen, in den vergangenen Jahren insgesamt rückläufig, blieb 2008 und 2009 in etwa gleich. Keine Erklärung habe die Staatsanwaltschaft für den deutlichen Rückgang an Verfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

49 Staatsanwälte und 15 Amtsanwälte arbeiten in der Behörde. Ihr Einzugsgebiet umfasst im Kreis Heinsberg alle Städte und Gemeinden mit Ausnahme von Erkelenz, Hückelhoven und Wegberg, die der Staatsanwaltschaft in Gladbach zugeordnet sind.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Strafverfolgung in Zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.