| 00.00 Uhr

Erkelenz
Tischler zeigen Kunstwerke aus Holz

Erkelenz: Tischler zeigen Kunstwerke aus Holz
Siegerin im Wettbewerb "Gut Form" ist Giuliana Ruhrmann aus Erkelenz mit ihrer beeindruckenden Aussteuer-Truhe aus Ahorn und Rüster. FOTO: Jürgen Laaser
Erkelenz. Tischler gestalten ihr Gesellenstück: Die Ausstellung "Gute Form" in der Erkelenzer Stadthalle sowie im benachbarten Haus Spiess zeigt noch bis morgen die individuellen Arbeiten der frischgebackenen Tischlergesellen. Von Daniela Giess

Bei der Ausstellungseröffnung erläuterte Obermeister Hermann-Josef Claßen das sogenannte Duale System, das während der dreijährigen Ausbildungszeit qualifiziertes Fachwissen in Schule und Betrieb vermittle. Seinen Dank richtete der Obermeister der Innung Heinsberg an Stadt und Kultur GmbH, die einen ansprechenden Rahmen für die Ausstellung ermöglicht hätten.

Diesmal habe man auch einen Publikumspreis ausgelobt. Besucher der Ausstellung hätten die Möglichkeit, Karten mit den Nummern, die an den Gesellenstücken zu finden seien, zu beschriften und in eine Box zu werfen. "Wir möchten gerne sehen, wie das Publikum die Ideen einschätzt", so Claßen. Eine Aussteuer-Truhe aus Ahorn, ein Heimkino-Board aus Eiche mit Weißlack, ein Sekretär, ein Esstisch und ein Hänge-Sideboard gehören zu den prämierten Arbeiten der besten Tischlergesellen. Joachim Winands, Bereichsleiter für Firmenkunden bei der Volksbank Erkelenz, berichtete als Jurymitglied vom Bewertungsverfahren. Von der hohen Qualität der Gesellenstücke sei er "total begeistert", ebenso von der durchdachten Organisation des Wettbewerbs. Die eingereichten Stücke seien sehr neutral vorgestellt worden. Der Jury sei es gelungen, sehr lebhaft zu diskutieren, um anschließend einvernehmlich eine Entscheidung zu treffen.

Alle Stücke hätten große Anerkennung verdient, betonte Winands in seinen Ausführungen. Die Bandbreite reiche von verspielt über funktional bis hin zu reduziert. Bewertungskriterien seien unter anderem die Eigenständigkeit der Idee, Material und Farbkomposition sowie Handhabung gewesen. Winands: "Es ist uns nicht leicht gefallen angesichts der sehr großen Auswahl unterschiedlicher Arbeiten." Individualität, Kreativität sowie Ideenreichtum gepaart mit großer Handwerkskunst seien im Tischlerhandwerk in einer heutzutage digitalisierten Welt noch zu finden.

"Tischler machen Einbrecher arbeitslos" ist der Titel einer Sicherheitsausstellung, die parallel zu den Gesellenstücken in der Erkelenzer Stadthalle gezeigt wird. Möglichkeiten der Nachbesserung oder Neuinstallation würden dabei aufgezeigt, erklärte Obermeister Hermann-Josef Claßen. Alle zwei bis drei Minuten wird in Deutschland in eine Wohnung eingebrochen. Die Chance, entwendete Wertgegenstände und Erinnerungsstücke zurückzubekommen, sei gering. Laut Polizei könnten diese schmerzlichen und ärgerlichen Verluste jedoch in den meisten Fällen verhindert werden.

Bei der Ausstellung werden die gängigsten Einbruchmethoden und Werkzeuge der Langfinger vorgestellt. Dabei gibt es sogar die Gelegenheit, sich selbst in die Rolle eines Einbrechers zu versetzen und einen Einbruchversuch an einem herkömmlichen Fenster sowie an einer speziellen "Fensterknackstation" mit mechanischem Einbruchschutz zu wagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Tischler zeigen Kunstwerke aus Holz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.