| 08.11 Uhr

Unfall am Kreuz Jackerath
Lkw kippt auf die Seite - A61 teilweise gesperrt

Fotos: Lastwagen kippt auf Fahrbahn
Fotos: Lastwagen kippt auf Fahrbahn FOTO: Theo Titz
Jackerath / Erkelenz. Wegen eines schweren Unfalls am Autobahnkreuz Jackerath hat sich der Verkehr am Dienstagabend auf der A61 zwischenzeitlich auf mehr als 25 Kilometer gestaut. Einem Lkw war ein Reifen geplatzt, der Lastwagen kippte auf die Seite. 

Mehr als 25 Kilometer Stau bildeten sich am frühen Dienstagabend auf der Autobahn 61. Gegen 16.45 Uhr war an einem aus Koblenz kommenden Lastwagen nahe dem Autobahnkreuz Jackerath ein Reifen geplatzt, wodurch er nach Polizeiangaben in eine Betonzwischenwand fuhr, diese weitgehend zerstörte und zuletzt auf die Seite kippte.

Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Aus südlicher Richtung staute sich der Verkehr nach dem Unfall auf einer Länge von rund zehn Kilometern und aus Richtung Mönchengladbach kommenden sogar auf mehr als 15 Kilometer.

Zur Bergung wurde der Lastwagen wieder aufgerichtet. Die Polizei rechnete damit, das Fahrzeug gegen 21 Uhr von der Autobahn abschleppen lassen zu können. Allerdings müsse der Lkw erst entladen werden. Die Fahrbahn ist war bis 21.37 Uhr teilweise gesperrt, der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbei geleitet. 

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unfall auf der A61: Lkw kippt am Autobahnkreuz Jackerath auf die Seite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.