| 00.00 Uhr

Erkelenz
Vielfalt und Genuss

Erkelenz: Vielfalt und Genuss
Sie laden gemeinsam ein (v.l.): Stefan Lemmen (Gewerbering), Nicole Stoffels (Stadtmarketing), Frank Konrad (präsentiert die EAA), Bürgermeister Peter Jansen, Hendrik Schmalen (Autohaus Bonsels & Weitz) und Hans Kühle, Vorsitzender des Erkelenzer Gewerberings. FOTO: Anke Backhaus
Erkelenz. Der Kulinarische Treff und die Erkelenzer Automobilausstellung sind seit vielen Jahren Publikumsmagneten. Am Samstag, 23. September, und Sonntag, 24. September, wird am Markt, Burgplatz und im Ziegelweiherpark viel los sein. Von Anke Backhaus

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein genussvolles Wochenende. Schlemmen, flanieren, shoppen, sich über die neuesten Trends auf dem Automobilmarkt informieren - am Samstag, 23. September, und Sonntag, 24. September, laden die Erkelenzer Automobilausstellung und der Kulinarische Treff (nur am Sonntag) in die Innenstadt ein. "Diese Veranstaltungen sind ja längst fest in den Köpfen der Menschen", findet Bürgermeister Peter Jansen und scheint so also zu ahnen, dass es an beiden Tagen wieder voll werden wird in der City.

Dabei wird allerdings jemand fehlen, der vor allem den Kulinarischen Treff zum großen Erfolg verholfen hat: Den erst kürzlich verstorbenen Rainer Rösken, lange Zeit auch Vorsitzender des Erkelenzer Gewerberings, würdigte Jansen als Gründer und Antreiber des Genussmarktes. "In seinem Sinn machen wir weiter", sagte Jansen.

Der Kulinarische Treff, der am Sonntag, 24. September, um 11 Uhr eröffnet wird (bis 18 Uhr), lockt jedes Jahr eine Menge Besucher auf den Markt. Und im Grunde ist das kein Wunder, denn die Metzgereien Rösken, Esser und Quasten, Fisch Lemmen, das Bistro Vintage, Julien's Bistro, das Anton's und Café Klinkenberg verwöhnen die Besucher mit ihren ausgesuchten Spezialitäten. Gerade die kleinen Portionen, die serviert werden, machen den Kulinarischen Treff aus, "weil so die Möglichkeit besteht, viel zu probieren. Der Probiergedanke, die Vielfalt sowie die Verpflichtung zur Qualität, in Verbindung mit dem Flair rund ums Alte Rathaus, sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren des Kulinarischen Treffs", unterstreicht Stefan Lemmen vom Gewerbering. Die Besucher sind auch den umliegenden Gastronomen willkommen. Lemmen sagte auch, dass dieses Mal mehr Sitzplätze zur Verfügung stehen im guten Ambiente am Alten Rathaus. Neu sind auch Aktionen für Kinder in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Erkelenz und dem Stadtmarketing.

Zu dieser Veranstaltung gehören sicherlich wieder die Modenschauen, die am Sonntag in vierfacher Ausführung, und zwar um 13.30, 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr, an der Kreissparkasse Heinsberg, Kölner Straße, stattfinden werden. Zu sehen sein werden Neuheiten der Herbst- und Winterkollektion.

Und weil die Besucher einmal in der Stadt sind, können sie auch gleich die Gelegenheit zum Sonntagsshopping nutzen - die Erkelenzer Einzelhändler der Innenstadt laden die Besucher zum verkaufsoffenen Sonntag ein, der von 13 bis 18 Uhr stattfindet.

Schon einem Tag vor dem Kulinarischen Treff öffnet die Erkelenzer Automobilausstellung (EAA) ihre Pforten. Am Samstag, 23. September, gibt Bürgermeister Peter Jansen um 11 Uhr den Startschuss. Wie es heißt, werden 17 Autohändler auf dem Burgplatz und im Ziegelweiherpark sein, sie präsentieren dort 29 verschiedene Marken. Die Händler zeigen rund 250 Neuwagen, die auch in Frankfurt bei der Internationalen Automobilausstellung zu sehen sein werden. Auch bei der EAA steht die Vielfalt im Vordergrund der zweitägigen Ausstellung, denn die Händler bringen den rassigen Flitzer mit, bedienen auch die Kunden, die eher den platzsparenden Kleinwagen bevorzugen und sprechen Familien an, die größere Fahrzeuge benötigen. Freunde von SUV, Limousine und Co. sollen auch auf ihre Kosten kommen, wenn sie die EAA besuchen. Das Thema Elektromobilität findet ebenfalls Platz - die NEW steht für Informationen zur Verfügung. Weitere Informationsstände kündigen die Organisatoren für die DEKRA und die Ringfahrschule an. Die Fahrschule bringt übrigens ihren Fahrsimulator mit, den sie im Unterricht erfolgreich einsetzt.

An beiden Veranstaltungstagen ist die Ausstellung von 11 bis 18 Uhr für die interessierten Besucher geöffnet.

Die Organisatoren freuen sich übrigens über die große Beliebtheit der EAA, denn, so sagen sie, das zeigen die steigenden Besucherzahlen. Vor allem der Besuch mit der ganzen Familie ist beliebt, darum rücken dieses Mal auch die Kinder in den Fokus, für die eine große Hüpfburg bereitsteht.

Bürgermeister Peter Jansen sagt schon mal: "Mit der Erkelenzer Automobilausstellung und dem Kulinarischen Treff haben wir zwei großartige Veranstaltungen in unserer Stadt, die sich hervorragend ergänzen. Das hat sich in der Vergangenheit gezeigt und so soll es auch bleiben. Ich gehe davon aus, dass das Wetter passt, dann sollte es auch kein Problem sein, wieder viele Besucher in der Stadt begrüßen zu können."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Vielfalt und Genuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.