| 00.00 Uhr

Erkelenz
Vollsperrungen auf der Südpromenade

Erkelenz: Vollsperrungen auf der Südpromenade
Am 7. April beginnt die Sanierung der Südpromenade. FOTO: Laaser (Archiv)
Erkelenz. Der Kanal unter der Südpromenade stammt aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg und ist dringend sanierungsbedürftig - in der Woche nach Ostern, 7. April, beginnen die Arbeiten und werden bis voraussichtlich 31. Dezember dauern, teilt die Stadtverwaltung mit. Außer dem Kanal werden auch Gehwege und Fahrbahn erneuert.

Investiert werden sollen rund 1,9 Millionen Euro in die Erneuerung einer der wichtigsten Straßen in der Erkelenzer Innenstadt. Die benachbarten Straßen werden während der Sanierungsphase entsprechend stärker frequentiert sein. Die Stadtverwaltung kündigt an: "Auf Teilbereichen der Südpromenade kommt es für die umfangreiche Kanal- und Straßenbaumaßnahme zu Vollsperrungen. Für den Durchfahrtsverkehr werden Umleitungen ausgeschildert. Die Ostpromenade wird ab dem Parkdeck als Einbahnstraße ausgewiesen. Der Verkehr wird über die Bushaltestelle am Kölner Tor abgeleitet." Die Stadt bittet um Verständnis für die Verkehrsbeschränkungen. Der Erka-Bus könne das Kölner Tor wie gewohnt ansteuern.

Möglichst wenig möchte die Stadt am Straßenbild ändern, vor allem wird die Südpromenade nach dem aktuellen Technikstand saniert. Hinzu werden zwei Querungshilfen für Fußgänger kommen, da die Planer das Ziel haben, allen Verkehrsteilnehmern gleichermaßen gerecht zu werden. Deshalb wird die Straße auch als 30er-Zone ausgebaut.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Vollsperrungen auf der Südpromenade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.