| 00.00 Uhr

Erkelenz
Zusammen stark für eine Welt

Erkelenz: Zusammen stark für eine Welt
Die Kreativen aus dem Cirkel in Gerderath. Jeder ist herzlich willkommen, die Idee zu unterstützen, ob durch Spenden von Stoffen oder Jeanshosen oder durch tatkräftige Hilfe. Kontakt: cirkel@web.de. FOTO: Bobrow
Erkelenz. Kinder kreativ mit altem Stoff - Jugendzentrum Cirkel möchte als faires Jugendhaus zertifiziert werden.

Im Evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Cirkel in Gerderath wurde in der vorweihnachtlichen Zeit ein neues Projekt ins Leben gerufen. Mit Hilfe von Kindern und Jugendlichen werden aus alten Jeanshosen schicke Taschen genäht. Dabei sind ganz ausgefallene Exemplare entstanden, denn jede Tasche hat ein besonderes Merkmal, wie einen Zebrastoff, einen Echsensticker oder aber ein Silberfutter kombiniert mit blauem Samt.

Die Kinder staunen immer wieder, wie aus ihrer alten Hose plötzlich ein modisches Accessoire gezaubert wird. Die Jugendlichen finden Gefallen daran, den Kleiderschrank zu plündern, um noch ein besonderes Schätzchen dazu beisteuern zu können. Schließlich soll nichts Neues gekauft werden. Alle Materialien werden unter dem Motto aus Alt mach Neu zusammengetragen.

Der Gedanke, mit den Schätzen der Erde achtsam umzugehen, war für viele Beteiligten neu. Was nicht mehr gebraucht wird, landet bestenfalls im Altkleidercontainer oder im Müll. Das Umdenken fiel den fleißigen Akteuren nicht schwer, ist aus dem Cirkel zu hören, denn die Aussicht, die fertigen Werke für einen guten Zweck zu verkaufen, begeisterte alle. Der Erlös soll an ein Projekt von Fairtrade Deutschland gehen, das sich gegen Kinderarbeit und -missbrauch an der Elfenbeinküste einsetzt.

Das ambitionierte Vorhaben wird von der Allianz für die Jugend unterstützt, die die finanziellen Mittel für die Fachkraft zur Verfügung stellen. Jeden Montag von 16 bis 18 Uhr bietet Vera Grunert, Sozialpädagogin im Offenen Treff, die Möglichkeit, in der Upcycling-Werkstatt kreativ zu werden. Darüber soll der Cirkel im nächsten Jahr als faires Jugendhaus zertifiziert werden. Dementsprechend hat die Leiterin Mona Bobrow mit dem Jugendteam noch weitere Ideen entwickelt, um dem nachhaltigen Gedanken gerecht zu werden. So finden zum Beispiel vegetarische und vegane Kochkurse statt, in denen Produkte aus der Region verarbeitet werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Zusammen stark für eine Welt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.