| 00.00 Uhr

Erkrath
Aktionstag der Wirtschaft boomt

Erkrath: Aktionstag der Wirtschaft boomt
Organisatorin Nadine Grondziok (r.) besprach mit den gemeinnützigen Einrichtungen die geplanten Projekte. FOTO: Dietrich Janicki
Erkrath. Noch mehr Erkrather Unternehmen als im Vorjahr wollen mitmachen. Von Christian Barra

Bereits zum vierten Mal findet am 16. September der "Aktionstag der Wirtschaft" in Erkrath statt, an dem die hiesigen Unternehmen sowie gemeinnützige Institutionen für die Umsetzung zahlreicher Projekte wieder an einem Strang ziehen werden.

In diesem Jahr haben sich 66 Unternehmen bereit erklärt, ihr Know-How und ihre Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen. "Das sind noch einmal deutlich mehr als in den Jahren zuvor", freut sich Wido Weyer, Vorstandsvorsitzender des Wirtschaftskreises Erkrath, der in diesem Jahr das Thema Flüchtlingshilfe in den Fokus rückt: "Wir haben hier eine wichtige gesellschaftliche Verantwortung, der wir gerne nachkommen und einige Projekte geplant, die wir gemeinsam für und mit den Flüchtlingen umsetzen möchten", sagt Weyer.

Etwa 40 gemeinnützige Einrichtungen haben sich für den diesjährigen Aktionstag angemeldet und wollen bei der Projektmesse am 8. Juni in der Stadthalle für ihr Anliegen werben und die passenden Unterstützer aus der Unternehmerschaft finden.

So wie Nicole Kolavic von der Erkrather Realschule. Die Pausenhalle der Schule, bisher ein kalter Raum mit einigen Stühlen, soll verschönert werden. "Wir könnten uns eine zweistufige Holzempore vorstellen, die mit Teppichen bezogen ist. So könnte dieser Raum ein Ort werden, an dem sich die Schüler gern aufhalten, sich treffen und sogar ausruhen könnten", skizziert Nicole Kolavic, wofür Unterstützer gesucht werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Aktionstag der Wirtschaft boomt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.