| 00.00 Uhr

Erkrath
"Allstars" spielen zum Finale des Jazzsommers

Erkrath. Letzte Gelegenheit, in diesem Jahr ein Konzert der jährlichen Jazzsommer-Reihe im Hochdahler Lokschuppen zu erleben: Am kommenden Sonntag, 20. August, spielen dort von 11 bis 15 Uhr die "Lokschuppen Allstars". Die Formation wurde 1998 beim ersten Jazzsommer im Lokschuppen ins Leben gerufen. Die siebenköpfige Band inklusive Sängerin Pia Maria vermitteln dem Publikum das Gefühl, in New Orleans, am oder auf dem Mississippi zu sein, sind sich die Fans einig. Frohsinn und swingender New-Orleans-Jazz gelten als die besonderen Merkmale der Band.

In diesem Jahr treten sie zum 20. Mal beim Frühschoppen im Schuppen am Ziegeleiweg 1-3 auf. Dann wird auch wieder die beliebte Bourbon Street Parade über das Gelände ziehen. Vielleicht wird das haus zum Abschluss noch einmal richtig voll. Jacky Müller, musikalischer Leiter, hatte sich beim Konzert am vergangenen Wochenende etwas enttäuscht über die diesmal "nicht recht zufriedenstellenden Publikumszahlen" geäußert. "Am Sonntag waren um die 300 Personen hier. Eine gute Zahl wären mindestens 400 gewesen", so Müller.

Einlass ist am Sonntag übrigens ab 10.30 Uhr, Karten für acht Euro (Kinder unter 14 frei) gibt es vorab beim Fachbereich Kultur der Stadt, Bahnstraße 16, in den Erkrather Geschäftsstellen der Kreissparkasse Düsseldorf sowie im Restaurant "Olive" am Lokschuppen. Reservierung: Telefon 0211 24074023, Mail kultur@erkrath.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: "Allstars" spielen zum Finale des Jazzsommers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.